• Deutsch
  • English
Anzeige

Bahir Dar

Nordäthiopische Metropole am Tana-See

Am Südostufer des Tana-Sees kommen wir nach Bahir Dar (auch Bahar Dar). Die Stadt ist eine der schönsten auf unserer Tour durch Äthiopien. Zum einen ist sie herrlich am See gelegen,

zum anderen finden wir hier gepflegte, palmengesäumte Straßen. Breite Gehwege entlang kleiner Läden und Gaststätten laden zum Flanieren ein und blaue Tuc Tucs ersetzen klimatisierte Taxis.

in den Straßen von Bahir Dar
Fußweg im gepflegten Bahir Dar

Die Hauptstadt der Provinz Amhara erhielt 2002 den »UNESCO Cities für Peace«-Preis. Neue Industriebetriebe und Arbeitsplätze lockten zunehmend Landflüchtlinge in die Stadt. Mit einer intelligenten Entwicklungshilfe wurde Wohnraum für den wachsenden Mittelstand erbaut.

Ihre durch den Umzug frei gewordenen, einfacheren Behausungen dienten als Unterkunft für neu angekommene Landflüchtlinge. So wurde der Entstehung von Slums nachhaltig entgegengewirkt.

leckerer Saft im Saftladen von Bahir Dar
Anne beim gesunden Saft aus Banane, Avocado, Mango und Papaya

In Bahir Dar kommen wir das erste mal in den Genuss eines äthiopischen Saftladens. Diese meist einfach eingerichteten, kleinen Läden gibt es überall verteilt im Norden von Äthiopien. Das Besondere ist, dass die Früchte nicht versaftet, sondern einfach im Mixer zu Mus verarbeitet werden.

In Schichten wird das Mus verschiedener Früchte in ein Glas gegeben, fertig ist der leckere und auch noch hübsche Saft zum Auslöffeln. Die häufigsten Zutaten dieses gesunden Snacks sind Mango, Papaya, Avocado und Banane. Was man bekommt, hängt davon ab, was gerade vorrätig ist. Dazu bekommen wir geröstete Körner zum Knabbern. Unser Urteil: soooooo lecker.

auch in Äthiopien gibt es Tuc Tucs
Gehweg in Bahir Dar
Anzeige