Wandern | Aktivurlaub für Körper und Seele

Wanderungen in den schönsten Regionen Europas

Wandern ist eines der schönsten Hobbys der Welt. Insbesondere wer regelmäßig die Schuhe schnürt, um immer wieder neue Gegenden zu erkunden, wird dies gerne bestätigen. Neben unseren Tagestouren in den Schwarzwald haben wir für uns Wanderreisen als eine ebenfalls tolle Möglichkeit entdeckt, auch weiter entfernte Regionen kennenzulernen. Mit Madeira, den Kanaren sowie den Mittelmeerinseln finden wir hier einige leicht zu erreichende Ziele, die selbst im Winter gut machbar sind und uns fit halten.

Zugleich sind reine Wandertage auch bei Rund- und Fernreisen ideal, um das Programm - etwa zwischen längeren Transfers - aufzulockern. Denn hier ist es gerade das gemächliche Tempo, das uns hilft, das bereits Erlebte zu verarbeiten. Gerade durch die Anstrengung finden Körper und Seele einen Ausgleich und schöpfen wir neue Kraft für die neue Abenteuer. Und nicht zuletzt stellen wir praktisch rund um den Erdball immer wieder fest: wer wandert, trifft nette Menschen. So ist es nur logisch, dass neben dem Wandern auch Wanderreisen und der Aktivurlaub ganz allgemein im Trend liegen.

Wandern im deutschsprachigen Raum

Unterwegs in Süddeutschland

Die schönsten Wanderungen im Schwarzwald
Der Schwarzwald ist unsere Heimat. Hier zu wandern gehört zu unseren liebsten Freizeitbeschäftigungen. In der gesunden Luft können wir aufatmen, uns mit Gleichgesinnten austauschen und neue Kräfte für den Alltag sammeln. Führt die Wanderung dann noch zu einem der vielen herrlich gelegenen Rastplätze oder zu einem gemütlichen Ausflugslokal, so können wir uns auf einen rundum gelungenen Ausflug freuen. Lange Zeit sind wir hauptsächlich im Hochschwarzwald unterwegs. Hier sind mit Feldberg, Belchen, Schauinsland und Herzogenhorn die höchsten Berge des Schwarzwaldes versammelt. Mit dem Schreiben von eigenen Wanderführern wird dann auch das Interesse für den Mittleren- und Nordschwarzwald geweckt. Dort lernen wir das Murgtal kennen, mit den schönsten Touren zwischen Baiersbronn und Gaggenau. Wir besuchen die Fachwerkstädte Schiltach und Haslach im Kinzigtal. Für Erfrischung sorgen die Triberger Wasserfälle und für einen mächtigen Muskelkater das ZweiTälerLand.

Schwäbische Alb - Wanderungen und Erlebnisse
Die Schwäbische Alb ist das dritte Mittelgebirge, bei dem wir uns auf die Spuren von Sagen und Geschichten begeben. Zusammen mit den Höhlen und Felskanzeln, Burgen und Schlössern stellt uns die Alb mal wieder vor die Frage: welcher Geschichte mit welch bitterem Schicksal, welcher Begebenheit gehen wir nach? So treffen wir auf die sagenumwobenen Burgen entlang der Großen Lauter, am Albtrauf wie die im Oberen Donautal. Wir blicken in das unergründliche Wasser des Blautopfs, wandern durch die Wolfsschlucht. Es ist der Zauber der Natur selbst, der einen immer wieder in Atem hält und uns herrliche Wandermomente und Erlebnisse beschert.

Hohe Berge und Steinböcke in der Schweiz

Glarnerland - Wanderungen in der Ferienregion Heidiland
Eine Ferienregion die auch als als das Heidiland bekannt ist, da sind Erwartungen an die Bergregion hoch. Hier finden wir tatsächlich einige traumhafte Wandertouren. Zu den unbestrittenen Highlights zählt die 5-Seen-Wanderung am Pizol. Mit etwas Kondition lässt sich diese übrigens leicht mit einer Panoramawanderung am Garmil verbinden. Ein ebenfalls herrliches Wandergebiet finden wir rund um den Walensee. Die Wanderung von Arvenbüel auf den Leistchamm eröffnet uns hier einen tollen Blick zu den Churfirsten. Gleich zwei tolle Aussichtsberge Berge lassen sich von Amden aus gut erreichen. Durch teils starke Lawinenverbauungen erfolgt hier der Aufstieg auf den Mattstock. Direkt nördlich davon befindet sich der Speer, bei dem oft Steinböcke zu sehen sind.

Wandern im Appenzellerland
Mit einer Tortur am Hohen Kasten hat unsere Wanderlust in der Schweiz begonnen. Vor unserem Urlaub in Bayern sollte die Wanderung in der Nordostschweiz am Hohen Kasten zum Eingewöhnen sein. Neben den Wanderungen zum Sämtisersee und zum Fälensee hat uns in der Gegend auch das Ofenloch, als der Grand Canyon der Schweiz fasziniert.

Wandern am Vierwaldstättersee

Durch seine zentrale Lage in der Schweiz bildet der Vierwaldstättersee ein leicht zu erreichendes Ausflugsziel. Einige schöne Eindrücke eröffnet uns bereits eine Bootsfahrt mit einem der Dampfradschiffe. Touristisch schon früh erschlossen wurde die Rigi. Hier lohnen sich Wanderungen über Rigi-Scheidegg nach Urmiberg oder über Klösterli hoch auf den Gipfel. Ein wahres Wanderparadies eröffnet sich uns auch am Pilatus. Eine sehr abwechslungsreiche Tour führt hier von Fräkmüntegg über den Heitertannliweg und Alten Tomliweg hinauf auf das Tomlishorn. Wer es gemütlicher mag, kann mit der Bahn ganz hoch zum Gipfel fahren und dort über den alpinen Blumenpfad spazieren. Mit etwas Glück lassen sich Steinböcke beobachten.

Alpenwelt in Norditalien

Wanderungen und Ausflüge in Südtirol
Für Kurzreisen zum Schlemmen und Genießen bietet sich Südtirol als passendes Ziel bestens an. Zum Genießen gehört für uns noch das Wandern hinzu und die Reise ist perfekt. Unsere erste Tour in das Ratschingser Tal bei Sterzing beschert uns ein recht herbstliches Südtirol. Wanderungen durch die Gilfenklamm oder auf den Rosskopf sind trotzdem noch möglich. Sommerlich heiß haben wir es später im Passeiertal. Eine aussichtsreiche Bergwanderung durch die Sarntaler Alpen lässt uns die Hönigspitz und den Hirzer erklimmen.
 

Die wunderbare Bergwelt in Österreich

Erholung in Tirol
Neben dem Bregenzerwald ist Tirol das Bundesland Österreichs, das für uns selbst am einfachsten zu erreichen ist. Deutlich wird dies bei unseren Wanderführern über das Allgäu. Immer wieder überschreiten wir dort die Grenze zu unserem Nachbarn. Einen gemütlichen Kurzurlaub verbringen wir jedoch bei Berwang in der Tiroler Zugspitzarena. Nach einer Runde zum Rotlechwasserfall empfiehlt uns ein plötzlicher Wettersturz die Saunalandschaft im Hotel Kaiserhof. Anstelle des erwarteten sommerlichen Augustwetters haben wir tags drauf Neuschnee auf dem Thaneller. Wir lassen uns davon aber nicht abschrecken und machen uns auf zur nächsten Gipfeltour.

Wanderungen im Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal bildet neben der Gemeinde Jungholz die zweite funktionale Exklave Österreichs. Das heißt, die einzige Zufahrt in das Tal erfolgt von Deutschland aus. Auch sonst ist das Kleinwalsertal mit dem Allgäu eng verbunden. Deutlich wird dies durch den Walserbus, der zwischen Oberstdorf und den Ortsteilen der Gemeinde Mittelberg verkehrt. Ebenso erstreckt sich das Wandergebiet über die Höhenzüge hinweg in die deutschen Nachbartäler. Durch die Bergbahnen Oberstdorf Kleinwalsertal ist es hier auch für Familien mit kleinen Kindern sowie ältere Wanderer ein Leichtes, Gipfelmomente in der herrlichen Alpenlandschaft zu sammeln. Wer die Allgäuer Hochalpen aus eigener Kraft erklimmen will, empfehlen wir die Rundwanderung um den Großen Widderstein sowie den Aufstieg durch das Wildenbachtal bis hoch zur Fiderepasshütte.

Wanderreisen in Europa

So schön ist das Elsass
Nachdem wir durch unsere Buchprojekte einige Male im Elsass unterwegs waren, haben wir für diese wunderschöne Region eine eigene Seite ins Leben gerufen. Auf Erlebe-Elsass stellen wir Wanderungen und die schönsten Ausflugsziele in den beiden Departements Haut Rhin und Bass Rhin vor. Zu allen Wanderungen haben wir Karten und Höhenprofile erstell. Wir geben Hinweise zur Anfahrt und stellen natürlich auch GPS-Daten fürs Navi bereit. Daneben berichten wir auch über die Hotels und Pensionen, welche wir im Elsass selbst besucht haben.

Wandern und Erholung auf den Azoren
Über 1300 Kilometer westlich vom europäischen Festland liegen die Azoren mitten im Atlantischen Ozean. Allgemein bekannt durch die Wettervorhersage, verheißt ein Azorenhoch schönes sommerliches, meist trockenes Wetter mit blauem Himmel. Die Inseln sind angenehm warm. Jedoch auch feucht und dadurch wunderschön grün. Der vulkanische Ursprung ist auf jeder Insel sichtbar. Trotzdem besitzt jede ihre ganz eigenen Reize. Wir treffen auf blubbernde Fumarolen und Schwefelquellen, auf einen von Lava umschlossenen Leuchtturm, aber auch auf Gebäude, die Erdbeben zum Opfer gefallen sind. Bei Caldeira-Wanderungen umrunden wir die schönsten Krater, bewachsen mit blau blühenden Hortensien. Und wer sich neben dem Wandern auch zu einer Bootstour beschließt, sieht vielleicht auch den ein oder anderen Wal im Atlantik schwimmen.

Madeira - Wandern und Erholen auf der Blumeninsel
Auf zehn Wanderungen und Spaziergängen haben wir die Vulkaninsel Madeira kennengelernt. Neben sehr einfachen Touren entlang der Levadas haben wir auch eine schweißtreibende Bergtour über die höchsten Gipfel der Insel mit dem Pico Ruivo in Angriff genommen. Im Kontrast dazu ging es zum Abschluss über die Halbinsel Ponta de São Lourenço zur Ostspitze dieser herrlichen Wanderinsel.

Slowenien – Julische Alpen und Adria
Abenteuerlust zwischen den Bergen und dem Meer - Slowenien hat viel mehr zu bieten als die Transitstrecke nach Kroatien. Wir genießen Berge, Seen und Schluchten in den Julischen Alpen. Wir wandern durch die Vintgar Klamm und durch die Mostnica Schlucht. Auf dem Weg zum Meer statten wir der Hauptstadt Ljubljana einen Besuch ab. An der slowenischen Adriaküste können wir das Auto dann für ein paar Tage einfach stehen lassen. Wir übernachten im malerischen Piran und wandern nach Izola oder nach Portoroz, dem einzigen Badeort Sloweniens an der Adriaküste.

Jakobsweg - Pilgerreise auf dem Camino Primitivo von Lugo nach Santiago de Compostela
Egal wo wir uns befinden, immer wieder begegnen uns die Muscheln, die auf einen Jakobsweg hinweisen. Er gehört wohl zu den bekanntesten Pilgerwegen und zugleich Fernwanderwegen weltweit. Mit dieser zwar kurzen aber schöne Pilgerreise wollen auch wir die Stadt Santiago de Compostela kennenlernen. Wir starten unsere Tour in Lugo und laufen von dort die Hälfte der Strecke auf dem Camino Primitivo bis nach Melide. Dort treffen wir auf den Camino Francés, der uns bis in die Pilgerstadt, zum Grab des Apostels Jakobus bringt. Mit mehr als 100 Kilometern in den Beinen, haben wir uns auch eine kulturelle Compostela verdient. Dazu werden wir beim Pilgergottesdienst mit dem Schwenken des des Botafumeiro begrüßt.

Wandern und Tanzen auf Mallorca
»Wir kommen wieder!«, ist unser Gedanke nach gerade mal zehn Tagen Wanderreise auf der größten Insel der Balearen. Und auch nach der zweiten Reise können nicht genug davon bekommen. Port de Sóller stellt sich als perfekter Ort für uns heraus. Von dort aus unternehmen wir wunderschöne Wanderungen in der Serra de Tramuntana. Die Wanderung um den Puig Roig gehört zu den Wanderklassikern der Insel. Sie ist nur sonntags möglich, weshalb man selten alleine unterwegs ist. Viel ruhiger wird es am Puig des Tossals Verds. Bei Cala Rajada erleben wir eine wundervolle Tanzreise. Von dort aus unternehmen wir aber auch die ein oder andere Küstenwanderung. Und wieder mal überrascht uns die Insel Mallorca.

Die Kanaren - Feuerberge, hohe Klippen und ganz viel Abwechslung

Teneriffa - Insel der Glückseligen
Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren. Zugleich findet sich auf der Insel der Glückseligen mit dem Teide der höchste Berg Spaniens. Während sein Gipfel oft wolkenverhangenen ist, lohnt sich die Wanderung zu den Teide-Eiern. Mit unvorstellbarer Kraft hat der Berg diese Vulkanbomben aus seinem Schlot geschleudert. Mindestens genauso beliebt wie der Teide, sind aber auch die landschaftlich reizvollen Schluchten. Hier braucht es allerdings auch etwas Glück. Wir gehören zu den wenigen, welche noch den beeindruckenden Barranco del Infierno besuchen dürfen, bevor dieser gesperrt wird. Weitaus anstrengender aber spektakulär ist die Wanderung durch die Masca-Schlucht. Die Tour zählt zu den Höhepunkten von Teneriffa.

La Palma - Wandern auf La Isla Bonita
Die Kanareninsel La Palma ist auch als La Isla Bonita, die hübsche Insel bekannt. Durch ihre wunderschön grüne Landschaft entpuppt sie sich schnell zu unserer Lieblingsinsel. Denn mit einer Größe von nur gut 700 Quadratkilometer bietet uns La Palma eine Fülle unterschiedlichster Eindrücke. Wir sind begeistert von den hübschen Drachenbäumen von Las Tricias. Spektakulär ist die Wanderung hinab in die gewaltige Caldera des Taburiente. Den Kontrast dazu bietet die bis heute vulkanisch geprägte Südküste. Die Tour in der Cumbre Vieja zeigt, wie ein Vulkan die Landschaft für lange Zeit verändern kann. Nur kurze Zeit nach unserer Reise fängt es auf La Palma wieder an zu Rumoren. Ein Schlot macht sich auf und der Tajogaite entsteht als der jüngste Vulkan der Insel.

Lanzarote - die Insel der Feuerberge
Auch wenn Lanzarote weniger zu den typischen Wanderinseln zählt, unternehmen wir dort recht viele Touren. Bei einer Weihnachtsreise erklimmen wir den ein oder anderen Vulkan. Rund 300 Vulkankegel verleihen der Kanareninsel den Beinamen die Feuerinsel. Viele Besucher zieht es heute in den Nationalpark mit den noch immer heißen Steinen sowie zur Lagune der Jameos del Agua. Wer etwas mehr Ruhe sucht, dem empfehlen wir indes die Touren auf die Caldera Blanca oder um die Caldera Colorada. Neben der vielen Krater besitzt Lanzarote noch einige hohe Klippen. Durch das »Tal der tausend Palmen« wandern wir zum Mirador del Bosquecillo über dem Risco de Famara, den Klippen im Norden von Lanzarote. Eine spektakuläre Runde über den Guinate Höhenweg führt uns durch eines der reizvollsten Hochtäler von Lanzarote. So stellt sich die Feuerinsel für uns dann doch zu einer lohnenswerten Wanderinsel heraus.

Wanderreisen weltweit

Wandern Kapverden Santiago
Unsere Wanderreise auf den Kapverden bringt uns auf die Insel Santiago. Selbst als größte Insel des Archipels ist sie touristisch weitgehend unerschlossen. Anstatt von einem Navi werden wir auf unseren Touren von einem Privat-Guide begleitet. Doch auch der muss hin und wieder nach dem Weg fragen. So aber erleben wir eine wundervolle Tour durch den Naturpark Serra Malagueta. Wir wandern auf Eselpfaden in das Gongong-Tal und erleben eine traumhafte Tortur von Assomada zur Ostküste von Santiago.

Vulkane, Strände und Talkessel auf La Réunion
Eigentlich gehört die Insel La Réunion ja zu Frankreich. Doch mit seiner Lage im Indischen Ozean, knapp 700 Kilometer östlich von Madagaskar, ist das Übersee-Département doch sehr speziell und vor allem weit weg. Zweieinhalb Wochen erkunden wir die ehemalige Île Bourbon. Los geht es im Talkessel von Salazie mit zwei Wanderungen auf den Grand Sable und zur Gîte de Belouve. Weiter geht es über die Nordostküste auf den Piton de la Fournaise, wo wir eine Tour zu den Nebengipfeln des Vulkans und einen nächtlichen Spaziergang zu einem Ausbruch unternehmen. Als Nächstes steht der Cirque de Cilaos mit einer Runde am Bras Rouge auf dem Programm. Dazu kommt eine Zweitagestour hoch auf den Piton des Neiges. Wer es tropisch mag, gerne wandert und die französische Küche liebt, ist auf La Réunion bestens aufgehoben.

Rundreise durch den Westen von Kanada
Der Westen von Kanada bietet mit Vancouver-Island und den kanadischen Rocky Mountains wunderschöne und weitläufige Wandergebiete. Mit einem wachsamen Auge auf die Braunbären, besuchen wir mehrere Trails im Pacific Rim Nationalpark. Weit oben bei der Olympiastadt Whistler bringt uns die Seilbahn hinauf zu den Murmeltieren und Pfeifhasen. Bei Jasper treffen wir auf riesige Herden von Wapiti. Eine Tagestour bringt uns nahe Lake Louis zur Ebene der Sechs Gletscher. Wir lauschen dem Grollen der fernen Lawinen und füttern Streifenhörnchen mit Erdbeeren. Dies ist jedoch nur ein kleine Auswahl unserer Touren, die wir bei unserer Rundreise durch Kanada erleben dürfen. Das Land ist groß und hat viel zu entdecken.