• Deutsch
  • English

An diesem Bericht arbeiten wir derzeit.

Als Nächstes werden wir unsere Eindrücke vom Krüger Nationalpark veröffentlichen.

Die weiteren Ziele findet Ihr im Reiseverlauf. Bis bald!

Autorundreise durch Südafrika

Als Selbstfahrer durch den Nordosten Südafrikas

Wandern in den Drakensbergen von Südafrika

»Bevor Du eine Rundreise durch Südafrika planst, nehme die Umrisse des Landes und lege sie über Europa.« Würden wir auf die Idee kommen, Deutschland, Frankreich und weite Teile Italiens in eine einzige Reise zu packen? Wohl kaum. So haben wir uns vor allem auf den Nordosten Südafrikas mit den Regionen Mpulanga, Gauteng und Limpopo konzentriert. Wir haben gut daran getan. Denn auch bei dieser auf den ersten Blick gar nicht so gewaltigen Tour kamen über 4.300 Kilometer im eigenen Leihwagen zusammen. Für eine Selbstfahrerreise durch Südafrika braucht es damit vor allem eines: gutes Sitzfleisch.

Für den Fahrer ist außerdem eine starke Ausdauer hinter dem Lenkrad von Vorteil. So verführen die schnurgeraden Endlosstraßen durch dünn besiedelte, über den Horizont ragende Landschaften dazu, in der Konzentration nachzulassen. Auf der anderen Seite zählt eben diese Weite und Stille - oft auch Menschenleere - zu den Reizen des Landes. So waren wir in einer Lodge nahe Tshipise die einzigen Gäste. Aber was heißt die einzigen Gäste? Ab dem späten Nachmittag waren wir komplett alleine auf dem weitläufigen Areal. Und haben später eine andere Lodge entdeckt, die völlig aus der Welt zu sein scheint.

ein Löwe im Krüger Nationalpark
ein Warzenschwein oder auch Vlakvark in Südafrika

Zugleich hat uns das Land mit einer Fülle ganz unterschiedlicher Eindrücke verwöhnt. Neben den Big Five in Pilanesberg und im Krüger Nationalpark haben wir mit Nilpferden, Stachelschweinen, Bush Babies jede Menge, oft seltene Tiere beobachten können. In der Gegend um Pretoria sind wir in eine Diamantenmine abgetaucht und haben das Smuts-House besucht, das eng mit der frühen Geschichte der Buren und Südafrikaner verbunden ist. Ein Abstecher in die Region Provinz KwaZulu-Natal hat uns mit den Drachenbergen eine Landschaft eröffnet, die allein für sich schon eine Reise wert ist. Und nicht zuletzt ist es die Gästen gegenüber offene Freundlichkeit und Gelassenheit der Südafrikaner, die uns gleich zu Beginn überrascht und bis zum Abschluss bei Carletonville begleitet hat.

Anzeige