• Deutsch
  • English
Anzeige

Allgäu und Kleinwalsertal

Wandern und Erholung in den Allgäuer Alpen

Kuh vor den Schafalpenköpfen

Das Allgäu ist schön. So einfach diese Erkenntnis ist, so oft ging sie uns bei unseren Ausflügen und Wanderungen ins Allgäu und im Kleinwalsertal durch den Kopf. Die majestätischen Bergketten im Süden, die idyllischen Seen im Alpenvorland und die herzliche Gastlichkeit zeichnen das Allgäu als beliebte Ferienregion aus. Damit war schon bei unseren ersten kurzen Besuchen zum Schloss Neuschwanstein und zur Iglulodge klar, dass wir diese tolle Gegend intensiver erleben möchten.

Eines der schönsten Ziele im Allgäu ist für uns die Breitachklamm bei Oberstdorf. Die lange Zeit für unzugänglich gehaltene Schlucht lässt sich nur mit Begriffen wie atemberaubend, herrlich oder auch einfach wunderschön beschreiben. Deutlich kleiner, aber ebenso sehenswert ist die Starzlachklamm am Fuße des Grünten. Im Gegensatz zur Breitachklamm ist diese nicht durch das Schmelzwasser eines Gletschers, sondern durch eine geologische Verwerfung entstanden.

Alpenpanorama beim Nebelhorn
Schloss Neuschwanstein

Neben den Schluchten und Schlössern haben es uns natürlich die Berge der Allgäuer Alpen angetan. Hier sind es in erster Linie die mit Seilbahnen gut erreichbaren Gipfel von Nebelhorn, Fellhorn und Alpspitz, die an sonnigen Tagen ins Visier der Wanderer und Bergsteiger geraten. Daneben gibt es aber auch etliche Berge, auf denen es deutlich ruhiger zugeht und die dennoch ebenso lohnenswert sind. So finden sich mehrere unserer Favoriten im 2008 gegründeten Naturpark Nagelfluhkette.

Einige unserer Touren haben wir in unserem Wanderführer »Die schönsten Rundwanderungen im Allgäu« ausführlich beschrieben, der im Frühjahr 2015 erscheint.

Anzeige