Wandern und Erholung auf den Azoren

Die schönsten Wanderungen und Ausflüge auf den Inseln

Azoren - Lagoa Canario

Warm, feucht und wunderschön - mit diesen drei Begriffen lassen sich die Azoren wohl am besten beschreiben. Vor allem Wanderer werden sich auf den Inseln des Archipels wohl fühlen. Denn auch wenn alle Inseln der Azoren vulkanischen Ursprungs sind, besitzt doch jede Insel ihre ganz eigenen Reize.

Diese haben wir auf einigen Wanderungen auf São Miguel, Faial, Pico und Terceira kennengelernt. Daneben haben wir Ausflüge zum Thermalbad Terra Nostra in Furnas und zu zwei vulkanischen Höhlen auf Terceira unternommen. Als weiterer Höhepunkt haben wir an einer Walbeobachtungstour vor der Küste von Pico teilgenommen.

Hortensien auf Faial bei den Azoren
Aufstieg auf den Pico der Azoren

Einer der Höhepunkte unserer Azorenreise war die Besteigung des Montanha do Pico bzw. des Piquinho, der kleine Vulkan, der aus der Caldeira des Picos emporsteigt. Im Reisebericht haben wir wie bei dieser Tour zu allen Wanderungen Karten erstellt, die den genauen Verlauf der jeweiligen Strecke wiedergeben und das Höhenprofil anzeigen.

Außerdem finden Sie bei den Karten jeweils eine kurze Beschreibung zur Anfahrt, den Anforderungen sowie Angaben zu Einkehrmöglichkeiten. Zuletzt stellen wir Ihnen die Hotels vor, die wir innerhalb der beiden Wochen kennengelernt haben, und geben Reisetipps zu den Azoren mit allgemeinen Hinweisen zum Reisen und Wandern auf dem Archipel.

Flug von Frankfurt nach Ponta Delgada

Bergland von Sao Miguel auf den Azoren
Jardim Padre Sena Freitas in Ponta Delgada der Azoren

Die Entfernung gleicht zwar der zu den Kanaren, doch dieses Reiseziel liegt viel weiter draußen im Atlantik: die Azoren. Jeder kennt sie aus der Wettervorhersage. Oft brauchen die Wetterfrösche das Azorenhoch nur erwähnen, schon stellen wir uns auf hochsommerliche Temperaturen und Sonne satt ein.

Die vielfältigen Vulkaninseln selbst entwickelt sich hingegen nur langsam zu einem bekannten Urlaubsziel. Nimmt man die Überseegebiete in der Karibik aus, sind sie die westlichsten Inseln Europas. Aber das ist nur ein Grund, der unser Interesse für das schwarz und grün aus dem Atlantik ragende Archipel geweckt hat und wir die zu Portugal gehörenden Inseln kennenlernen wollen.

Blick von der Kirche San Miguel zum Zentrum von Ponta Delgada
eine der vielen kunstvollen Pflasterungen der Azoren
Baum im Park von Padre Sena Freitas auf den Azoren

Mit SATA pünktlich auf die Hauptinsel

Trotz eines leicht verspäteten Abflugs kommen wir nach einem sehr ruhigen Flug mit SATA pünktlich auf der Hauptinsel Sao Miguel an. Die Einreise des Schengen-Flugs erfolgt reibungslos und auch die Koffer sind bald zur Hand. Leider sind wir dennoch zu langsam. Weil schon andere vor uns am Autoschalter stehen, müssen wir ewig lange auf unser Auto warten. Es ist schon verwunderlich, dass ausgerechnet die Leute,

die am längsten Probleme machen, regelmäßig ganz vorne in der Reihe stehen. Als wir endlich an der Reihe sind, geht es dafür umso flotter: kaum haben wir die Reservierung abgeben, bekommen wir die Autoschlüssel ausgehändigt und einen Moment später ist auch schon alles geregelt. Unser rote Renault Clio ist schnell gefunden und schon kann es los gehen.

Nachthimmel über dem Flughafen von Ponta Delgada auf den Azoren
Portas da Cidades auf den Azoren

Der Flughafen ist nur wenige Kilometer von unserem ersten Ziel entfernt. Nach einer kurzen Irrfahrt durch das Einbahnstraßenlabyrinth von Ponta Delgada entdecken wir die ersten Wegweiser zu unserem Hotel, welches wir trotz der verwinkelten Straßenführung bald und – ganz wichtig – entspannt erreichen.

Da wir deutlich früher angekommen sind als zu Hause noch gedacht, können wir uns in Ruhe in unserem Zimmer einrichten, eh wir bei herrlichem Sonnenschein zum ersten Spaziergang durch die Inselhauptstadt aufbrechen. Wandern und Erholung auf den Azoren kann beginnen.

Unserer Wanderungen auf den Azoren

R: Rundwanderung, S: Streckenwanderung, HM: Höhenmeter, Stufe entspricht dem Schwierigkeitsgrad.

Nr.TypWanderungStd.HMkmStufe

Sao Miguel

    
1RRund um die Caldeira das Sete Cidades (bis Straße nach Visto Rei)580016T2
2SKratersee Lagoa do Fogo (hin und zurück)2.30 - 32007T2
3RVon Caldeiras zum Salto do Cabrito1.30 - 22004,5T3
4RRund um den Lagoa das Furnas435010T2
5RVulkanseen Lagoas Empadadas (abgekürzt, damit ohne Straße)22804,6T2
6SEselsweg nach Rocha da Relva (hin und zurück mit Abstecher)2.304006T2

Faial

    
7RRundwanderung um die Caldeira2.30

350

7T2
8RZum Leuchtturm der Ponta dos Capelinhos5.3070016T2
9RRund um Ribeirinha555016T2
10SVon Horta auf den Aussichtsberg Guia1 - 1.301303T1

Pico

    
11RKüstenwanderung an der Ponta da Ilha4.3048013T3-4
12aSGroße Bergtour Montanha do Pico (hin und zurück, mit Piquinho)61.1357T4
12bSMontanha do Pico (nur bis zum Rand vom Krater)51.0006,1T2-3

Terceira

    
13RSchwarze Geheimnisse der Mistérios Negros2 - 2.302005,5T3-4
Hortensien auf der Caldeira von Sete Cidades

Rundwanderung um die Caldeira das Sete Cidades
Die Runde um die Caldeira von Sete Cidades zählt zu den Klassikern auf der Insel Sao Miguel. Nach dem Start am Parkplatz beim Monte Palace wandern wir im Uhrzeigersinn am Sapaterio vorbei zum Aussichtspunkt Lomba da Vasco. Sowie wir auf Höhe der Caldeira do Alferes von dem Schotterweg abzweigen, erwarten uns auf dem Weg zum Miradouro das Cumeeiras einige herrliche Ausblicke. Von dort geht es über den Pico da Cruz zurück zur Straße und weiter in westlicher Richtung zurück zu unserem Ausgangspunkt.
Gehzeit 5 Stunden, 800 Höhenmeter, Distanz 16 km und Schwierigkeitsgrad T2

Anmerkung: Bei der Planung unserer Wanderungen haben wir uns stark am Rother Wanderführer orientiert. Mit Ausnahme des Aufstiegs auf den Montanha do Pico haben wir dabei allerdings jedes Mal deutlich länger gebraucht als im Wanderführer angegeben. Der am Morgen noch vorgesehene »Nachmittag zur freien Verfügung« fiel damit ein ums andere Mal ins Wasser. Die Angabe der Höhenmeter entspricht in etwa dem, was unser Wandernavi bei der Tour gemessen hat. Die Azoren sind ein wunderbares Wandergebiet und wir haben die schönsten Touren auf vier Inseln gemeistert und waren begeistert.

VG Wort