Anzeige

Hotel Le Cilaos

schönes Hotel am Rande von Cilaos

Blick über den Pool beim Hotel Le Cilaos
Zimmer 101 im Hotel Le Cilaos

Eine Nacht in einer Gîte hoch oben in den Bergen zu verbringen ist ja ganz nett. Am nächsten Tag freuen wir uns aber doch, wieder bei einer so hübschen Unterkunft wie das Hotel Le Cilaos anzukommen. Das Hotel hat vier Sterne. Standesgemäß werden wir professionell empfangen und bekommen erst einmal einen Welcome Drink in der nobel eingerichteten Lobby gereicht.

Da wir direkt von der zweitägigen Bergtour kommen, wäre mir eine Dusche lieber gewesen. Aber ich denke, im Hotel Le Cilaos ist das Personal müffelnde Wandertouristen gewohnt. So bringen sie uns kurz nach dem Willkommenstrunk zwei heiße Erfrischungstücher, sodass wir schon mal das Gesicht von Schweiß und Staub befreien können. Außerdem werden wir gebeten, das Kennzeichen unseres Leihwagens anzugeben.

Zimmer 101 im Hotel Le Cilaos
Pool beim Hotel Le Cilaos

Passend zu unserer Wanderung zuvor, bekommen wir das Zimmer 101 mit dem Namen Piton des Neiges. Es bietet reichlich Platz und ein super bequemes Himmelbett. Ein leicht abgetrennter Raum führt in den Wohnbereich mit Couch, Tisch, einer Kommode inklusive Safe sowie Fernseher und Kaffeeecke.

Etwas unpraktisch ist allenfalls der Schreibtisch, bei dem es leider an Steckdosen für das Notebook mangelt. Ungewöhnlich, aber doch praktisch gibt es dafür neben den Wandheizungen einen mobilen Heizlüfter. Selbst Wanderer, die auf dem Piton des Neiges vom Regen kalt erwischt wurden, bekommen damit ihre Klamotten wieder trocknen.

nach dem Regen - Hotel Le Cilaos
Anne in den Gängen des Hotel Le Cilaos

Weil unser Zimmer ums Eck gebaut ist, haben wir von zwei Seiten Blick auf den Pool. Im Gegensatz zum Hotel Le Vieux Cep ist dieser beheizt. Darum herum sind mehrere bequeme Liegen angeordnet. Allerdings sind die abgetrennten drei Whirlpools im Le Cilaos wohl wirklich gebührenpflichtig. Ein weitere Unterschied zum Le Vieux Cep ist die gegenüber dem Zentrum etwas erhöhte Randlage des Hotels. Um in den Ort zu kommen, nehmen wir also das Auto mit.

Mit einem 20-minütigen Spaziergang ließe sich zwar die Hauptstraße mit den Restaurants und Bäckereien gut erreichen. So kurz nach der langen Tour auf den Piton aber verspüren wir keine Lust auf weitere Fußmärsche. Ob umgekehrt hotelfremde Gäste hier oben parken, halten wir hingegen für sehr unwahrscheinlich, womit man auf die Frage nach dem Nummernschild wohl auch verzichten könnte.

im Hotel Le Cilaos - La Réunion
Pool im Hotel Le Cilaos - La Réunion

Über das Restaurant können wir nichts berichten, da dieses während unseres kurzen Aufenthalts geschlossen war. Eine schöne Überraschung ist dafür das Frühstück, welches zwar serviert wird, aber doch sehr reichhaltig ist. Wir bekommen reichlich Käse, ein bisschen Wurst, Saft, einen heißen Kakao, eine Früchteplatte, Croissants und süße Teilchen sowie frische Brötchen.

Es ist sehr umfangreich, sodass wir nach der mageren Kost auf der Gîte wieder einen satten Start in den Tag bekommen. Ein Büfett aufzubauen, hätte sich für das Hotel auch kaum gelohnt, da wir neben einem für vier Personen gedeckten Tisch so ziemlich die einzigen Gäste sind.

Aussicht beim Hotel Le Cilaos - La Réunion
Restaurant im Hotel Le Cilaos - La Réunion

Das Le Cilaos ist mit seinen schönen blauen Gebäuden und dem gepflegten Garten mit Sicherheit ein Wohlfühlhotel, das sich bestens eignet, sich von einer längeren Tour zu erholen. Einziger Wermutstropfen ist, dass es etwas kleinlich ist.

So ist es am Ende unserer Reise auf La Réunion eines von nur zwei Hotels, welches uns die Touristentaxe extra berechnet. Davon abgesehen haben wir es uns hier aber richtig gut gehen lassen und neue Kräfte für die nächsten Tage sammeln können.

Lars im Restaurant vom Hotel Le Cilaos - La Réunion
Restaurant im Hotel Le Cilaos - La Réunion
VG Wort
Anzeige