Anzeige

Hotel Bergblick in Ratschings

Wohlfühlhotel in Südtirol

Das Hotel Bergblick erweist sich als die richtige Wahl für uns. Die Anzahl der Zimmer ist überschaubar, der Empfang ist herzlich und das Einchecken bald erledigt. So können wir schon bald unsere Zimmer beziehen. Diese sind geräumig, gemütlich und sauber und bieten uns tatsächlich einen schönen Blick über das Ratschingser Tal auf die Bergkette mit dem Saxner.

In jedem Zimmer erwartet uns ein Bügelkorb mit je zwei Bademänteln. So können wir gleich nach der ersten kurzen Wanderung durch die Gilfenklamm den Wellnessbereich im Hotel testen. Was sollen wir sagen? In der schönen Saunalandschaft lässt es sich wirklich gut aushalten. Das Gleiche gilt für das Erlebnisschwimmbad, bei dem ein Wasserfall ins Becken plätschert.

Zimmer 345 im Hotel Bergblick
Ausblick vom Balkon Hotel Bergblick

Nach drei Saunagängen sind wir gut aufgeheizt. Damit wird es Zeit für das Abendessen. Dieses wird als leckeres 4-Gänge-Menü serviert. Zudem können wir uns am vitalen Salatbüfett selbst nach Herzenslust bedienen. Ein Fläschlein Wein dazu – immerhin sind wir in Südtirol – und schon geht es uns so richtig, eh wir den Abend in der gemütlichen Bar ausklingen lassen.

Nach einer erholsamen Nacht erwartet uns ein ebenfalls reichhaltiges Frühstück, das einen satten Start in den Tag garantiert. Am großen Büfett finden wir neben dem Südtiroler Schinken auch hausgemachte Marmelade und knuspriges Brot. Bei so viel Schlemmerei ist man dazu gezwungen, Berge zu erklimmen. Aber davon gibt es rund um Ratschings ja genügend.

Hänschen beim Abendessen
Ausblick vom Balkon Hotel Bergblick
Galadinner- Ausschenken vom Aperitiv

Um diese herbstliche Jahreszeit ist in Ratschings nur wenig los und auch das Hotel ist höchstens zu einem Viertel gefüllt. Als eine Folge müssen wir dadurch in Kauf nehmen, dass an einem Abend eine Busladung alter Leute beim Hotel Bergblick abgeladen wird. Dies trifft bei uns mit dem sonntäglichen Galadinner zusammen, welches mit einem Sektempfang und leckeren Canapés beginnt. Beides ist den regulären Gästen vorbehalten.

An der Art der Aufmachung ist dies auch klar ersichtlich. Dennoch hat das Personal alle Hände voll zu tun, um die gerichteten Platten vor Plünderungen durch die Busgäste zu schützen. Beim Galadinner herrscht dann wieder Ruhe. Die flegelhaften Busrentner (nur diese sind uns aufgefallen) sitzen in einem abgetrennten Saal, während wir in gewohnter Ruhe einen Gang nach dem anderen serviert bekommen. Bald sind wir so pappsatt, dass wir sogar auf den letzten Gang verzichten.

Teil des Frühstücksbuffet Hotel Bergblick
Vorspeise beim Galadinner im Hotel Bergblick
die Freudenthals in der gemütlichen Bar vom Hotel Bergblick

Nach unserem Ausflug zum Rosskopf gönnen wir uns jeder eine Ganzkörpermassage im gemütlich warmen Kiesbett. Auch dadurch sind die paar Tage im Hotel Bergblick bei Ratschings für uns eine richtig schöne Zeit zum Abschalten und Erholen. Und natürlich auch, um mit unseren (Schwieger-) Eltern eine paar gesellige Stunden gemeinsam zu verbringen.

VG Wort