Anzeige

Start in Esporles

Wanderung von Esporles nach Banyalbufar 1/4

Die Tour von Port des Canonge nach Esporles ist eine Streckenwanderung. Da es keine Busverbindungen nach Port des Canonge gibt, müssen wir in Esporles entscheiden, wie es weiter geht. Entweder nehmen wir ein Taxi oder wir laufen zurück.

Beides ist machbar, aber irgendwie auch beides nicht sonderlich spannend. Also starten wir stattdessen Teil 2 unserer Megawanderung. Dafür laufen wir zur Kirche von Esporles und biegen links davon auf den Camí des Correu Richtung Banyalbufar.

Aufbruch zur Wanderung nach Banyalbufar
Wegweiser in Esporles

Ab dem Ortsrand von Esporles führt uns eine Natursteintreppe über eine bewaldete Kuppe, bevor wir nach einer knappen Viertelstunde die MA 1100 erreichen. Wir überqueren diese und laufen weiter den Weg nach Banyalbufar.

Von hier aus sollen es noch 2.15 Stunden sein. Der Weg verläuft die nächsten 900 Meter leicht oberhalb der Straße, bevor wir diese ein zweites Mal überqueren.

Landschaft zwischen Esporles und Banyalbufar
Wanderung entlang alter Bewässerungskanäle zwischen Esporles und Banyalbufar

Auf der anderen Seite der Straße geht es auf einem schönen, alten Pflasterweg in einem großen Rechtsbogen bergauf, durch leider stark verwilderte Olivenhaine. Dieser Maultierweg ist der Vorgänger der MA 1100 und der MA 10 und hat früher Esporles mit Banyalbufar verbunden. Wir entfernen uns immer mehr von der Straße, sodass wir bald nur noch Vogelgezwitscher hören und keinem Menschen begegnen.

Überall blüht der Ginster. An einigen Stellen entlang des Weges treten noch die alten, offenen Bewässerungskanäle zutage. Allerdings liegen sie trocken. Eine Benutzung der Kanäle würde zu hohem Wasserverlust führen. Deshalb liegen Schläuche in den Kanälen, durch welche das Wasser heute zur Bewässerung auf die Felder oberhalb Banyalbufar geleitet wird.

blühender Ginster am Wegrand
Wegstück entlang der Straße zwischen Banyalbufar und Esporles
VG Wort
Anzeige