Anzeige

Pereybere

Hindutempel zwischen Pereybere und Grand Baie
schmaler Strandstreifen bei Pereybere

Als Nachbarort von Grand Baie floriert der Tourismus in dem Ort natürlich auch, wenn auch nicht so stark wie an der Großen Bucht. Luxushotels fehlen hier genauso wie ein großer, öffentlicher Strandbereich. Dieser ist dafür schöner und ruhiger gelegen als der öffentliche Strand von Grand Baie.

Wer ein wirklich ruhiges Plätzchen sucht, wird dieses jedoch woanders finden. Allerdings auch nur dann, wenn er auf die Idee kommt, bei der Bushaltestelle nahe dem Blue Water durch die enge Gasse ans Meer zu gehen.

schmaler Strandstreifen bei Pereybere
Blick von Pereybere zur Coin de Mire

Weil die Grundstücke bis an den schmalen Strand reichen, ist es zwar ein wenig ein Hindernislauf, doch im Schutz eben dieser Grundstücke trifft man immer wieder auf Bereiche, die sich für ein ausgiebiges Sonnenbad (insofern denn die Sonne scheint) oder zum Schwimmen im Meer eignen.

Auch ist es hier möglich, einen längeren Strandspaziergang zu unternehmen. Dass man ab uns zu auf Mauerabsätzen laufen muss oder einem Privatbesitz-Schild arg nahe kommt, ist verglichen mit einem Spaziergang entlang der Straße nach Grand Baie sicherlich das kleinere Übel.

Strand beim Hotel Coin de Mire
Katamaran Wind Dancer in der Grand Baie
auch schön: Annette im Abendlicht

Einen zweiten öffentlichen Strand gibt es in direkter Nachbarschaft zu den Liegen vom Hotel Coin de Mire. Trotz einiger Boote im Wasser ist es hier ebenfalls gut möglich, zu Schwimmen und zu Schnorcheln. Bei letzterem hatte ich allerdings das Pech, dass das Meer recht aufgewühlt war und ich dadurch nur wenig Fische nahe einer Gruppe schwarzer Felsen beobachten konnte.

Sonnenuntergang bei Pereybere
Strand bei Pereybere, Blick zur Insel Coin de Mire

Pereybere an sich hat kaum etwas zu bieten. So führt der einzige Supermarkt ein so unlogisches Sortiment, dass man sich besser schon vorher mit allem nötigen für zum Beispiel das Frühstück eindeckt oder nach Grand Baie fährt, wo es einen größeren Supermarkt gibt. Andererseits ist es in Pereybere günstig, Essen zu gehen. mm!

Gute Erfahrungen haben wir mit dem Saveurs des Iles gemacht, wo uns die netten Betreiber jedes Mal etwas Leckeres gezaubert haben - ganz gleich, ob es ein Fisch-Curry, ein Meeresfrüchte- oder ein Sizzling-Gericht war. Vor allem das Sizzling, das es mit Huhn, Schrimps oder Fisch gibt, können wir jedem nur empfehlen, der keine Angst vor heiß brutzelnd an den Tisch gebrachte Pfannen hat. Dazu einen kantonesischen Reis, hmm.

nein, den habe ich nicht selbst gefangen
Strand beim Hotel Coin de Mire
VG Wort
Anzeige