Anzeige

Flic en Flac

Den ersten Tag unserer Reise gehen wir entspannt an. Nachdem wir uns einigermaßen fit fühlen, brechen wir am späten Vormittag zu einer ersten Erkundungstour durch Flic en Flac auf. Das heißt, zuerst zieht es uns zu den kilometerlangen Sandstrand entlang der Westküste von Mauritius. Palmen gibt es hier zwar keine. Dafür spenden aber unzählige Filaos (eine Art Scheinzypresse) Schatten, wobei sie den Strand auch vor heftigen Unwettern schützen, die es hier geben kann.

Flic en Flac
Flic en Flac, Küstenstraße

Auf der Suche nach einem Supermarkt kommen wir an einigen Restaurants vorbei. Glauben wir unserem Reiseführer, warten sie auf die zahlungskräftige Kundschaft aus den namhaften Hotels direkt am Strand. Bedienen tun sie hingegen überwiegend nicht so zahlungskräftige Gäste aus den Hotels und Gästehauser der zweiten und dritten Reihe.

Nett ist das nicht formuliert. Andererseits gibt es für Urlauber im weiter südlich gelegenen Hilton oder La Pirogue auch keinen Grund, das inbegriffene Hotelessen gegen ein günstiges Restaurantdinner zu tauschen. Als Gäste der zweiten Reihe können wir dafür bestätigen, dass die Restaurants in Flic en Flac preiswert sind und es dort schmeckt.

Flic en Flac, Küstenstraße
Sonnenbaden bei Flic en Flac

Eines aber sollte man beachten: beim Bestellen niemals das französische Wort für »auch« (aussi) verwenden. Das nämlich versteht eine Bedienung nicht unbedingt. So bekomme ich beim dritten Essengehen zwar einen Teller hingestellt. So richtig freundlich wird aber nur Annette bedient. Erst, als wir die Rechnung bekommen, merken wir, dass sie ihr Tintenfischgericht mit mir geteilt hat ...

Und das, nachdem ich schon mit meiner Suppe kämpfen musste. Also wer Spaß beim Essen haben will, sollte seinen Begleitern die Krabbensuppe empfehlen. Ja, es ist schon eine Krabbe dabei. Aber eben nur eine und die so groß, dass sie die halbe Schüssel ausfüllt. Das Zitronenwasser kommt ein paar Minuten später. Und wer es dann immer noch nicht gebacken kriegt, erhält außerdem einen Nussknacker, mit dem er die Scheren knacken kann.

Sandstrand von Flic en Flac
Sonnenuntergang Mauritius

Nach dem Essen laufen wir an der Küstenstraße ins Zentrum von Flic en Flac. Neben weiteren Restaurants und Erlebnisgastronomie gibt es dort Läden und Boutiquen, einen Spar und - gleich daneben - einen Geldautomaten mit englischer und französischer Menüführung. Läuft man weiter entlang der Hauptstraße, kommen noch weitere Geschäfte. Die meisten Urlauber jedoch sollten jedoch alles Nötige im Spar finden.

Video Flic en Flac | Mauritius

Eindrücke vom Strand bei Flic en Flac an der Westküste von Mauritius.
VG Wort
Anzeige