Anzeige

Reisebericht Mauritius

Die schönsten Ausflüge und Strände auf Mauritius

Casela Nature Park | Reisebericht Mauritius

Mauritius gilt seit jeher als eines der Traumziele schlechthin. Die Blaue Mauritius verleiht der Insel etwas mystisches und die Luxushotels an den kleinen, hellen Stränden weltberühmt. Schon vor den erten Zeilen zu unserem Reisebericht über Mauritius war klar: Wenn einem die Annehmlichkeiten eines schönen Hotels reichen, ist die Insel ein sicherlich lohnendes Ziel.

Sobald man aber höhere Ansprüche an ein Urlaubsland als Pool, Meer, etwas Animation und tolle Büfetts hat, wird es knifflig. Denn verglichen mit den weiter nördlich gelegenen Seychellen hat die Insel leider schon lange keine so üppige Natur mehr. Einsame Buchten sind selten und Sehenswürdigkeiten eher rar gesät und nur allzu oft bald erschöpft.

Nationalpark Black River Gorges
Wasserlilie im Botanischen Garten von Pamplemousses

So sind wir doch froh, dass wir uns einen Leihwagen gemietet hatten, mit dem wir einigermaßen schnell in die Berge in den Nationalpark Black River Gorges, auf die andere Seite der Insel oder einen der schönen Parks von Mauritius kamen. Das Fahren auf der linken Straßenseite ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber dafür konnten wir auf Schlechtwetter in den Bergen reagieren. Schön waren dann auch die Ausflüge zur Ile aux Cerfs und der Ilot Gabriel.

VG Wort
Anzeige