Nesselwang und Pfronten

Wanderungen durch das Ostallgäu

Im Übergang der hügeligen Voralpenlandschaft zu den Allgäuer und Tiroler Bergen teilen sich die Marktgemeinde Nesselwang und Pfronten ein Erholungs- und Wandergebiet. Durch diese besondere Lage sowie durch die Nähe zur Grenze finden wir hier neben einer reich gegliederten Landschaft auch einige kulturhistorisch bedeutende Orte. Allen voran ist dies die Burg Falkenstein. Die höchstgelegene Festung Bayerns diente vorrangig dem Imponiergehabe der Herrscher. Im Gegensatz zur Nesselburg besaß sie jedoch keinen echten strategischen Vorteil. Als stiller Ort der Besinnung und inneren Ruhe ist die Wallfahrtskirche Maria Trost bekannt.

Als Wanderer finden wir durch die Alpspitzbahn ein herrliches wie auch leicht zugängliches Wandergebiet für alle Altersklassen. Daneben lockt die Nesselwanger Alpspitz mit einigen Freizeiteinrichtungen wie der Sommerrodelbahn und dem AlpspitzKICK. Angebote für die ganze Familie finden wir auch im Alpspitz-Bade-Center. Während sich die Kinder und im Geiste Junggebliebenen - also die ewigen Kindsköpfe unter uns - auf den Rutschen austoben, finden wir in der Saunalandschaft mit der Seesauna, der Allgäuer Stadelsauna oder auch der Mentalsauna einen Ort der Ruhe und Entspannung.

In Pfronten haben wir schließlich die Wahl: wer gerne in der Höhe startet, schwebt mit der Breitenbergbahn mühelos hoch zum Berghaus Allgäu auf 1500 Meter. Dort laden Wanderungen über die malerischen Wiesen der Hochalp, auf den Breitenberg zur Ostlerhütte sowie über den Aggenstein zur Bad Kissinger Hütte ein. Wer einen Berg lieber aus eigener Kraft bezwingen will, empfehlen wir die Runde auf den Edelsberg. Diese führt uns durch die Höllschlucht zum wenig bekannten Steinebach-Wasserfall und weiter bergan zur Kappeler Alp, einer herrlich gelegenen Bergwirtschaft. Diese ist übrigens auch ab der Bergstation der Alpspitzbahn auf bequem zu wandernden und in der kalten Jahreszeit als Winterwanderweg präparierten Wegen bestens zu erreichen.

Wanderungen bei Nesselwang und Pfronten

Wanderung Aggenstein

Breitenberg und Aggenstein
Zwei Gipfel, zwei Länder und eine Klamm. Die Tour auf den Breitenberg und den Aggenstein geht ganz schön in die Beine. Dafür werden wir belohnt mit einem traumhaften Weitblicke in das Alpenvorland und zu den Tiroler Bergen. Die Mittagspause verbringen wir in der Bad Kissinger-Hütte und erfreuen uns danach an den Gämsen auf den Bergwiesen.
Gehzeit 6-7 Stunden, Distanz 10 km und Schwierigkeitsgrad T3

Burgruine Falkenstein

Burgruine Falkenstein bei Pfronten
König Ludwig II. wünschte sich ein Burgschloss, welches selbst Schloss Neuschwanstein noch übertreffen sollte. Doch die Dimensionen der Planung sprengten jeden Rahmen. Geblieben sind die Reste der Festung Falkenstein, die wir auf dieser Rundwanderung bei Pfronten besuchen.
Gehzeit 2.3 Stunden, Distanz 6 km und Schwierigkeitsgrad T3

Untere Alpe zwischen Nesselwang und Pfronten
Wald und Wiesen bei Nesselwang
Hüttentour Edelsberg

Hüttenwanderung am Edelsberg
»Einkehren leicht gemacht« ist das Motto dieser Hüttentour am Edelsberg bei Pfronten. Dort finden wir Hütten zum zum geselligen Beisammensein. Trotzdem steht die Landschaft im Vordergrund. Der Edelsberg eröffnet uns nämlich einen Rundblick über die Nagelfluhkette im Westen, die Allgäuer Alpen und Tannheimer Berge bis zu den Ammergauer Alpen im Osten.
Gehzeit 5 Stunden, Distanz 12,7 km und Schwierigkeitsgrad T2

VG Wort