Cueva del Indio

Tropfsteinhöhle der Indianer im Viñales-Tal

Büffel bei der Cueva del Indio
Hutia-Baumratte bei der Cueva del Indio

Wer beim Hotel Rancho San Vicente übernachtet, sollte einen Spaziergang zur Cueva del Indio fest einplanen. Sie ist wohl die berühmteste der Karsthöhlen im Nationalpark von Viñales, was auch bedeutet: wer darauf achtet, dass nicht gerade ein Bus seine Ladung beim Besucherzentrum ausschüttet, hat mehr von der Höhle.

Bei unserem Besuch am Heiligabend sind zum Glück nur wenige Reise- und Ausflugsbusse unterwegs. Für fünf CUC pro Person bekommen wir die Eintrittkarten für die Höhle inklusive Bootstour. Einen Guide brauchen wir nicht.

Schilder zur Cueva del Indio
Anne auf dem Weg zur Cueva del Indio
vor dem Eingang der Cueva del Indio

Einen Steinwurf vom Eingang entfernt sitzt eine kleine Gruppe gelangweilter Kubaner im Ureinwohner-Look im Gras. Das ist nett. Spannender finden wir jedoch die süße Hutia-Baumratte, die um die Neo-Indianer herumschleicht.

Nachweislich haben Indios in der 165 Millionen Jahre alten Höhle gelebt, weshalb sie nach ihnen benannt wurde. Bauern entdeckten die zeitweise in Vergessenheit geratene Höhle 1920 wieder, worauf sie wenig später für Touristen erschlossen wurde.

Fußweg in der Cueva del Indio
Boot in der Cueva del Indio

Wir schlendern ganz alleine über den gut angelegten Betonweg. Weite Teile der Höhle sind diffus ausgeleuchtet, nach Fantasiegestalten müssen wir auf dem gut zu gehenden Weg aber selbst suchen. Es dauert nicht lange, bis wir den unterirdischen Fluss erreichen.

An einem Bootssteg warten wir auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Währenddessen stoßen noch ein paar Franzosen zu uns. Die Bootstour haben wir also nicht für uns alleine. Ist aber nicht weiter schlimm. Überladen ist das Boot deshalb nicht.

unterirdischer Fluss in der Cueva del Indio
in der Cueva del Indio

Auf dem Wasser schippern wir noch ein ganzes Stück weiter in die Höhle hinein. Diesmal auch mit obligatorischen Hinweisen auf die vom Kalkstein gebildeten Steintiere. Schließlich wendet das Boot. Nachdem wir die Einstiegsstelle passiert haben,

kommen wir zum Höhlenausgang, der von innen eine schöne Silhouette mit dem Grün von außen bildet. Beim Restaurant des Ausflugsziels endet schließlich die Bootsfahrt. Hier sehen wir, wie der Fluss mit einer kleinen Mauer angestaut und somit befahrbar gemacht wird.

in der Cueva del Indio
Ausgang der Cueva del Indio
Ausgang der Cueva del Indio

Video zur Tropfsteinhöhle Cueva del Indio

Kurzer Schwenk über die Anlage des Hotels Rancho San Vicente und Besuch der Tropfsteinhöhle Cueva del Indio im Viñales-Tal von Kuba. Bootsfahrt in den hinteren Teil der Höhle sowie über den Höhlenfluss zurück an die Oberfläche.
VG Wort