• Deutsch
  • English
Anzeige

Santiago de Cuba

die Wiege der Revolution

Catedral de Nuestra Señora de la Asunción in Santiago de Cuba
Rathaus in Santiago de Cuba

Auf dem Weg nach Santiago de Cuba kommen uns das erste Mal in Kuba deutsche Luxuslimousinen entgegen. Nein, in Santiago ist nicht der Wohlstand ausgebrochen. Spätestens beim zweiten, uns gefährlich entgegenkommenden Überholidioten im BMW, wissen wir: es sind höhere Staatsbedienstete.

Sonst müssten sie nicht mit Sirenen-Geheul über die Straßen rauschen und Mensch und Tier damit gefährden. Trotz der Begegnung mit der bayrischen Straßenwaffe (warum gibt es hier kein Embargo?) kommen wir heile an. Kaum ausgestiegen, hängen uns die ersten Nepper und Schlepper an den Fersen. Diese trifft man hier öfter als in jeder anderen Stadt Kubas.

die Galeria Oriente in Santiago de Cuba
im Parque Céspedes in Santiago de Cuba

Aber Santiago ist nicht nur für seine Jineteros, Bettler und Kleinkriminelle berühmt. Hier ist auch die Wiege der Revolution. Nirgends auf der Insel sind die afrikanischen Einflüsse deutlicher. Im Südosten der Insel sind die Menschen temperamentvoll und rebellisch.

Fidel Castro fand damit ideale Voraussetzungen, um den bewaffneten Kampf gegen das Batista-Regime zu starten. Auch wenn der Überfall auf die Moncada-Kaserne misslang, so stand er am 1. Januar 1959 auf dem Balkon des Rathauses am Parque Céspedes und verkündete den jubelnden Volk den Sieg der Rebellen.

Catedral de Nuestra Señora de la Asunción in Santiago de Cuba
Straße in Santiago de Cuba

Lange war Santiago de Cuba die Hauptstadt der Kolonie. Goldvorkommen in den Bergen und um die Stadt herum brachten Wohlstand, lockten aber auch Piraten. Mehrmals stand Santiago in Flammen. Und wenn die Freibeuter die Kolonie längere Zeit verschonten,

zerstörten Erdbeben zahlreiche Gebäude der Stadt. Unter anderem die Catedral de Nuestra Señora de la Asunción, welche heute das Wahrzeichen Santiagos ist. Dafür brauchte sie aber eine ganze Weile und musste wegen den Erdbeben und Raubzügen mehrmals neu aufgebaut werden.

Morgengymnastik bei der Kathedrale
Musiker beim Parque Céspedes
Anzeige