Anzeige

Auf dem Mae Nam Chao Phraya

Mit dem Wassertaxi durch Bangkok

auf dem Mae Nam Chao Phraya
Mit der Fähre auf dem Mae Nam Chao Phraya

Die wichtigste Wasserstraße Bangkoks ist der Mae Nam Chao Phraya (auch Menam Chao Phraya geschrieben). Bei der Gründung Bangkoks im Jahre 1782 verdrängte die neue Hauptstadt das frühere Chinesendorf ins heutige Chinatown Bangkok und wuchs zunächst auf dem Schwemmland des Flusses.

Dementsprechend kommt man bei einer Bootsfahrt mit dem Wassertaxi zwischen der Sathorn Bridge und Krungthon Bridge an einigen alten und bedeutenden Bauwerken Bangkoks vorbei: die katholische Mariä Himmelfahrt Kathedrale und die Heilige Rosenkranz-Kirche, das Alte Zollhaus, die Rachini Schule, der Wat Pho und der Wat Arun, der königliche Palast und der Tempel des Smaragd Buddhas, um nur einige zu nennen.

im Wassertaxi auf dem Mae Nam Chao Phraya
auf dem Mae Nam Chao Phraya durch Bangkok
Tempel entlang dem Mae Nam Chao Phraya
Blick auf den Wat Arun vom Mae Nam Chao Phraya

Wir selbst kommen über den Skytrain (Station S6, Saphan Taksin) zum Fluss. Genauer: zum Anleger Tha Sathon, unterhalb der Taksin Bridge. Wie schon beim Skytrain ist das Personal hilfsbereit und zeigt uns, an welcher Stelle des Piers die nächste Fähre Richtung Wat Pho (Tha Tien) abfährt. Das Ticket übrigens müssen wir erst an Bord der Fähre lösen. Nach dem teils quetschend vollen Skytrain sind wir froh, dass neben uns nur wenige Passagiere die Fähre nutzen. So können wir nochmal ein paar Minuten die Beine weit von uns strecken.

VG Wort
Anzeige