• Deutsch
  • English
Anzeige

Maligne Lake

Maligne Lake
Maligne Lake

Der Maligne Lake liegt etwa 250 Meter über dem Medicine Lake und 520 Meter höher als der oberste Teil vom Maligne Canyon. Mit einer Uferlänge von 45 km und einer Fläche von knapp 20 Km² überragt er den Medicine Lake um ein Vielfaches. Durch seine abgeschiedene Lage wurde er dennoch offiziell erst 1908 entdeckt; 33 Jahre, nachdem der erste »Nichtindigene« den See gesehen hatte.

Bei dem See endet zugleich die Maligne Lake Road. Wer noch weiter will, ist damit auf Boote oder die eigenen Füße angewiesen. Wer sich für die erste Möglichkeit entscheidet, landet in der Regel auf Spirit Island. Die kleine Insel ist eines der Wahrzeichen der Kanadischen Rocky Mountains und besitzt mit den dahinter liegenden Gipfeln eines der bekanntesten Fotomotive im Jasper Nationalpark.

Trail zwischen dem Maligne Lake und Moose Lake
Pilze im Banff Nationalpark
Wanderweg zum Elch-See

Als zweite Möglichkeit kann man sich am See ein Kanu oder Kayak mieten. Nach unserer Erfahrung auf dem Clearwater Lake empfehlen wir, das dann gleich für einen ganzen Tag zu mieten. Das kostet so viel wie eine dreistündige Tour, hat aber den Vorteil, dass man sich wirklich Zeit lassen kann und etwas Glück wilde Tiere zu sehen bekommt. Teuer ist es so oder so.

So wird der Maligne Lake im Sommer häufig von Schwarzbären und Grizzlys, Maultierhirschen und Rentieren sowie Wölfe, Elche, Schneeziegen und Dickhornschafe angesteuert. Zudem jagen Fischadler und Weißkopfseeadler Forellen und Bachsaiblinge in dem selbst im Sommer höchsten vier Grad eisigen Wasser. Vorsicht beim Ein- und Aussteigen!

Maligne Lake
Pilze auf dem Weg zum Moose Lake
Anzeige