Spitalalpe und die Ruhe unterm Derrenjoch

Von Baad durch das Derrenbachtal

Wanderweg zur Spitalalpe
Silberdistel auf dem Weg zur Spitalalpe

Der Wanderweg zum Derrenjoch zählt zu den wenigen im Kleinwalsertal, auf denen es selbst im Sommer ruhig bleibt. Durch die Ausstiegsmöglichkeit bei der Mittleren Spitalalpe eignet die Wanderung sich bestens, um die eigene Fitness vor einer längeren Bergtour zu testen. Eine malerische Landschaft gibt es obendrauf.

Die Mittlere Spitalalpe - bewirtschaftet
Beim Derrenjoch nach der Spitalalpe

Aufstieg zur Mittleren Spitalalpe

Von den Parkplätzen rund um den Kreisel laufen wir die ersten paar Schritte in den Ferienort Baad hinein. Nach dem Alpenhotel Widderstein biegen wir links ab und folgen der Beschilderung Richtung (1) Mittlere Spitalalpe. Sowie wir den Turabach überquert haben, öffnet sich auf der Brücke die Sicht nach Süden zum Bärenkopf (2083 m, links) und den Widderstein (2533 m).

Danach können wir es ruhig angehen lassen. Im Sprint ist der Aufstieg ohnehin nicht zu schaffen. Zudem ist es schöner, immer wieder kurz innezuhalten und den Blick abwechselnd nach Osten über das Kleinwalsertal, nach Norden zum Grat mit dem Ochsenhöfer Köpfle (1950 m) und dem Muttelbergkopf (1989 m) sowie über die Berge vor uns schweifen zu lassen.

Kühe beim Hochstarzel im Kleinwalsertal
Raupe des Eichenspinner bei den Spitalalpen

Nach gut einer Stunde sollte die Mittlere Spitalalpe erreicht oder zumindest in Sichtweite sein. Sie ist die einzige Möglichkeit zur Einkehr auf dieser Runde, sodass man sich die Pause auf der urigen Terrasse mit frei laufenden Hühnern ruhig gönnen kann.

Wer seine ersten Erfahrungen im Bergwandern sammelt und hier bereits ein merkwürdiges Zwicken in der Wade spürt, findet unterhalb der Alpe eine Abkürzung. Die Wanderung schrumpft dadurch auf einen zweistündigen Bergspaziergang zusammen, womit sie sich als kurze Nachmittagsrunde eignet.

Traumhafte Landschaft beim Hochstarzel
Kurze Rast bei der Derrenalpe

Über die Obere Spitalalpe zur Derrenalpe

Oberhalb der Mittleren Spitalalpe steigt der Bergweg bis zur (2) Oberen Spitalalpe an. Sie befindet sich in einem Kessel zwischen der Unspitze (1926 m) zu unserer Rechten, dem vor uns gelegenen Hochstarzel (1985 m) und dem daran nach Südsüdwest anschließenden Grat zur Güntlespitze (2092 m). Wenige Meter unterhalb der nicht bewirteten Alpe biegen wir scharf links ab, sodass wir in südlicher Richtung zur (3) Derrenalpe wandern. Sie steht auf einem Bergrücken, der das Tal in einen südlichen und einen nördlichen Bereich teilt.

Der Rückweg nach Baad erfolgt von der Alpe entlang der beweideten Hänge unterhalb der Güntlespitze und dem Wannenberg (1830 m). Nach längeren Regenperioden sind die Pfade auf diesem Abschnitt bis zum unteren Ende der Abkürzung etwas versumpft. Wo beide Varianten zusammentreffen, können wir jedoch die letzten Meter über die (4) Untere Spitalalpe wieder entspannt angehen, bevor diese ruhige und auch dadurch romantische Wanderung in Baad endet.

Blick zum Großen Widderstein im Kleinwalsertal
Das Derraköpfle im Kleinwalsertal

Anfahrt und Anforderung zur Wanderung von Baad durch das Derrenbachtal

Die Anfahrt erfolgt über die B 19 Kempten in Richtung Oberstdorf. Der Hauptverkehrsstraße an Oberstdorf vorbei ins Kleinwalsertal folgen, weiter auf der österreichischen L 201 bis zum Ende in Baad.
Anfahrt mit Bus & Bahn
Es bestehen Busverbindungen von Oberstdorf zur Haltestelle Kleinwalsertal Baad.

Landschaftlich besonders reizvolle Wanderung durch das Derrental, die Steigung zu Beginn setzt etwas Kondition am Berg voraus. Die Abkürzung wird von Wandereinsteigern gerne genommen. Stöcke sind sehr zu empfehlen.

Ausgangspunkt Parkplätze in Baad (1230 m)
Koordinaten N 47.30940, E 10.12140 ( Baad )
Gehzeit 3.30 Stunden
Distanz 8 km
Anstiege 600 HM
Grad T3
Einkehr Mittlere Spitalalpe
gps-Daten Wanderung Spitalalpe Derrenjoch gpx
kml-Daten Wanderung Spitalalpe Derrenjoch kml

Wanderkarte zur Ruhe unterm Derrenjoch

Höhenprofil

Steigungsprofil

VG Wort