• Deutsch
  • English
Anzeige

Orheiul Vechi

beim bestbesuchten Touristenort Moldawiens

Kaum haben wir das Städtchen Orhei verlassen, wird es ländlicher. Von irgendwo muss das Obst und Gemüse für die Lebensmittelindustrie von Orhei ja herkommen. Wir fahren durch Agrarflächen, Plantagen und Wälder. Im Dorf Ivancea stehen eigentlich der Gedenkpark und das Rathaus auf unserem Programm. Doch wir verzichten auf einen weiteren Stopp.

Wir wollen ins Hotel und uns das Andenken vom Friedhof in Orhei, sprich: den Ruß von den Beinen waschen. Kurz nach Branesti beginnt die besondere Landschaft des Raut. Hier beschreibt der Fluss eine doppelte enge Schlaufe durch das Tal zwischen mit Gras bewachsenen Hügeln und steil abfallenden Kalksteinfelsen.

das Kloster von Butuceni in der Region Orheiul Vechi in Moldawien
Anne auf dem Butuceni-Hügel in der Region Orheiul Vechi in Moldawien

Schließlich sehen wir die Brücke vor uns, welche von der Pestere-Landzunge über die Raut zur Butuceni-Landzunge führt. Einfach darüber hinweg fahren, ist jedoch nicht. Dafür sorgt die Polizei, welche uns zwar nicht kontrolliert, aber zur Touristenverwaltung winkt.

Orheiul Vechi, was Alt Orhei bedeutet, gehört neben Chisinau zum bestbesuchten Touristenort Moldawiens. Durch die Nähe zur Hauptstadt ist die Siedlung zugleich ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Somit wird Butuceni zu einer Art großem Freilichtmuseum. Ergo kann man auch Eintritt verlangen.

Die Gegend Orheiul Vechi ist ländlich geprägt - Anne streichelt eine Ziege.
zwei Esel mögen sich in der Region Orheiul Vechi in Moldawien

Wir sind vom Eintrittsgeld befreit, da wir ein Hotel in Butuceni gebucht haben. Doch zunächst müssen wir dies der Touristverwaltung verklickern. Trotz des hohen Besucheraufkommens sind Gäste mit Russischkenntnissen klar im Vorteil. Leider spricht hier keiner Englisch oder Deutsch.

Stattdessen fragt uns die Angestellte, ob wir Französisch sprechen? Wir sind glücklicherweise auch auf so eine Situation vorbereitet. So schicke ich Lars seit geraumer Weile in den Französischunterricht. Dass uns dies ausgerechnet in Moldawien weiter hilft, zählt dann zu den kleinen Überraschungen einer Reise.

das Museum bei Butuceni in der Gegend Orheiul Vechi in Moldawien
Gemüsefelder bei Butuceni in der Gegend Orheiul Vechi in Moldawien
Anzeige