• Deutsch
  • English
Anzeige

Lettland

Städtereise nach Riga mit Ausflug in den Gauja Nationalpark

die Ruine der Ordensburg in Cesis

Unsere ältesten Erinnerungen an Riga und Lettland hat uns airBaltic beschert. Bei einem Flug nach Tallinn wurden wir nach der Zwischenlandung nicht mitgenommen, weil sie eine größere, nach uns eingecheckte Gruppe aus Wien nicht trennen wollten. Wir wurden auf den Bus verwiesen. Weil die Fahrt vom Flughafen nach Estland durch das Zentrum von Riga führt, bekamen wir erste Eindrücke von der Daugava und der Rigaer Burg. Durch den Ärger mit airBaltic hatten wir damit das nächste Ziel für eine Städtereise gefunden.

Weil die Altstadt von Riga nicht ganz so groß ist und mit ein paar wenigen Spaziergängen rasch erkundet ist, haben wir uns außerdem für zwei Tage einen Leihwagen gegönnt. Ursprünglich wollten wir damit an die Küste ins Seebad Jūrmala fahren. Nachdem wir auf der ITB Berlin mit einer sehr netten Lettin gesprochen hatten, haben wir uns jedoch stattdessen für den Gauja Nationalpark entschieden. Und gut daran getan. Denn mit seinen Burgen und der vielen Natur lohnt sich der Park auch für einen längeren Aufenthalt.

das Schwarzhäupterhaus auf dem Rigaer Rathausplatz
Blick auf die Gauja im Gauja-Nationalpark
Anzeige