Anzeige

Wanderung Arvenbüel - Leistchamm - Flügenspitz 1/7

Wanderung von Arvenbüel auf den Leistchamm

Parkplätze und Tiefgarage in Arvenbüel
Wandermöglichkeiten ab Arvenbüel

Bei einem strahlend blauen Himmel und herrlichem Sonnenschein starten wir in Arvenbüel unsere Wanderung auf den Leistchamm. Eine ganze Reihe von Wanderparkplätzen machen deutlich, dass der Ort ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Da diese gebührenpflichtig sind, empfiehlt es sich, ein paar Franken in Münzgeld mitzunehmen. Denn die Automaten nehmen keine Scheine und Kreditkarten an und geben auch kein Wechselgeld.

noch ein Wanderparkplatz
Sonnenaufgang überm Leistchamm

Ab dem Großparkplatz beim Hotel Arvenbüel finden wir auch schon den ersten Wegweiser zum Leistchamm. Während der Rother Wanderführer den Aufstieg über den Moorweg wählt,

wählen wir die Variante über den Toggenburger Höhenweg. So ist es in Arvenbüel auch ausgeschildert, was einem den Gang durch das in den Morgenstunden noch besonders feuchte Moor erspart.

Wanderweg auf den Leistchamm
Wanderweg auf den Leistchamm

Obwohl es zum Leistchamm eigentlich fast nur bergauf geht, kommen wir nach Arvenbüel zuerst durch eine Senke, die uns ca. 30 Höhenmeter mehr beschert. Außerdem informiert uns ein Schild darüber, dass wir uns in einem Pilzschutzgebiet befinden: zwischen dem 1. und 10. im Monat ist es generell untersagt, Pilze zu sammeln,

genauso wie in der Nacht oder in Gruppen mit mehr als drei Personen. Warum das so sein muss, sehen wir am nächsten Waldrand, wo ein Ehepaar am 12. des Monats (immerhin) ihre Tüten mit den begehrten Delikatessen füllt. Hoffen wir mal, dass sie sich an die angegebene Höchstmenge von 2 kg pro Person halten.

Panorama vom Fuß des Leistchamms nach Westen
VG Wort
Anzeige