Anzeige

Rabat - Hauptstadt und Weiße Königsstadt von Marokko

Als wir nächsten Morgen aufbrechen, sind wir kaum gestartet, als Abdul einen Taxifahrer nach den Weg fragt. »Ich hasse es, in Casablanca zu fahren«, meint er und erklärt, dass sie sonst ein anderes Hotel für ihre Urlauber gebucht hatten. »Aber wir haben jetzt gewechselt, weil es in dem anderen Hotel Beschwerden gab, dass es dort so laut ist.«

Logische Folge: neues Hotel = neuer Weg durch Casablanca. Nach zweimal Abbiegen findet Abdul dann aber auf eine der Ausfallstraßen Richtung Rabat und kann die Fahrt sogleich ein wenig entspannter angehen.

Blick von der Stadtmauer ins Zentrum
junge Frauen in Rabat
altes Minarett mit Storchennest

Über die Autobahn ist es ein Katzensprung bis nach Rabat, der Hauptstadt von Marokko. Zusammen mit Salé wohnen hier rund 1,5 Millionen Menschen. Damit ist Rabat zwar wirtschaftlich bei Weitem nicht so wichtig wie Casablanca, dafür aber ruhiger und gepflegter. Oder, wie es in unserem Reiseführer (Vom Rif zum Antiatlas) steht: »Wer Stress vermeiden will, gerade am Anfang der Reise, sollte seine Besichtigungstour in Rabat/Salé beginnen.« Na dann, auf zur Kasbah!

Olivenplantage zwischen Rabat und Meknes
Auf dem Weg von Rabat nach Meknes
VG Wort
Anzeige