• Deutsch
  • English
Anzeige

Start in Pilão Cão

Wanderung durch das Gongon-Tal zur Ribeira Principal 1/5

Pilão Cão
Wanderung zum Gongon-Tal

Gut erholt starten wir am nächsten Morgen erneut in Gut erholt starten wir am nächsten Morgen erneut in Pilão Cão. Es steht die zweite längere Tour auf unserem Programm: bergauf, bergab zur Ribeira Principal, eine Tour an den grünen Hängen und Taleinschnitten der Serra Malagueta, welche Trittsicherheit und,

ganz unbedingt, einen Führer braucht. Oder, wie es die Schellmanns treffend formulieren: »Ohne Führer verirren Sie sich auf den zum Teil sehr schmalen Verbindungspfaden hoffnungslos.«

Bohnenfelder am Berg
Aufstieg durch die Bohnenfelder

Nach zwei Tagen mit Kiki zeigt uns heute Joe den Weg durch die Landschaft. Und dieser führt von Pilão Cão erst einmal durch die Bohnenfelder hinauf zum Grat der Serra Malagueta. Um nicht zu sagen, er führt steil hinauf, sodass uns der Schweiß bald wieder auf der Stirn steht.

Dafür aber haben wir den anstrengendsten Teil der Wanderung schon nach einer halben Stunde bewältigt und können uns dann auf eine wahre Genusswanderung freuen.

Wanderführer Joe
Grat über der Ribeira Sao Miguel
Esel (was sonst?)

Auf dem Grat angekommen, eröffnet sich uns ein fantastischer Ausblick über die Ribeira von São Miguel, den Gipfeln des entfernten Pico d’ Antonia, vor allem aber die Gebirgskette der östlichen Serra Malagueta.

Kaum zu glauben, aber selbst hier oben, nur wenige Meter vom Grat entfernt, nutzen die Kapverdianer nahezu jeden Flecken Erde, der sich für die Landwirtschaft eignet. Neben den Bohnen sind es hier reife Maisfelder und Beete mit Kartoffeln, die auf die nächste Regenzeit warten.

Aloe auf Fels
Blick vom Grat über Terrassenfelder ins Tal Sao Miguel
Anzeige