• Deutsch
  • English
Anzeige

Fischerort Calheta

Ganz ehrlich, den Fischerort Calheta hatten wir uns etwas ursprünglicher vorgestellt. Statt kleiner, schmucker Fischerhäuser besteht die Kleinstadt leider überwiegend aus halb fertigen Häusern aus Betonsteinen. Dadurch wirken weite Teile von Calheta wie eine Baustelle.

Aber so ist das nun mal, wenn die Leute nur wenig Geld haben und das Klima so warm und trocken ist, dass man weder eine Isolierung noch einen vernünftigen Regenschutz braucht.

Blick von Calheta ins Bergland
Calheta de Sao Miguel

Witzig ist dafür, für was die Häuser alles genutzt werden: auf den (flachen) Dächern halten die Bewohner Hühner, Enten und selbst Schweine, hier wird die Wäsche aufgehängt und die Ernte zum Trocknen oder zur Weiterverarbeitung ausgelegt. Während vereinzelt Kühe im ebenerdigen Bereich gehalten werden, laufen im ganzen Ort Hühner über die Straße.

Vereinzelt haben auch die Schweine einen freien Auslauf, was allerdings teuer für den Eigentümer werden kann. Verirrt sich nämlich eines auf einem fremden Grundstück und wird dort gefangen, muss er Lösegeld zahlen.

Calheta
Bucht von Calheta

Weil natürlich auch überall Hunde frei durch die Straßen und Gassen laufen, sind die Hühner leider weniger zum Verzehr (durch Europäer) geeignet. »Weil sie ständig vor den Hunden davon laufen müssen, sind die Hühner auf Santiago mager und zäh«, erklärt Sibylle Schellmann im Esplanada Silibell. Dafür sind die Hähne prächtig anzuschauen, wie sie Herumstolzieren.

Was in Calheta fehlt, ist ein schöner Sandstrand. Es gibt zwar einen kleinen, sandigen Abschnitt in der Bucht von Calheta. Der aber eignet sich nicht zum Sonnenbaden und Schwimmen gehen. Als Ausgangspunkt für Wanderungen jedoch ist der Ort ideal.

Fußball auf Beton
frei laufende Schweine
Anzeige