Anzeige

Reisebericht China mit Hongkong

Rundreise durch das Reich der Mitte

Grosse Mauer nördlich von Peking

Bericht unserer Rundreise durch China. Nach unserer Ankunft in Peking haben wir den Sommerpalast, die »Peking-Oper«, die Verbotene Stadt, den Himmelstempel und ein Hutong besucht und, weiter nördlich, die Große Mauer erklommen. Danach ging es per Flug zur ehemaligen Kaiserstadt Xian, wo wir die heißen Quellen von Huaqing, die Terracotta-Armee das Zentrum mit Südtor, Stadtmauer, Trommel- und Glockenturm besucht haben.

Dritte Station der Reise war die südchinesische Stadt Guilin mit der Schilfrohrflötenhöhle, einer Flussfahrt auf dem Li-Fluss und einer wirklich angenehmen, chinesischen Fußmassage. Weiterflug nach Kanton mit Besichtigung des Ahnentempels der Familie Chen, der Blumenpagode und der Sun-Yat-Sen-Gedächtnishalle Mit dem Boot ging es in die Sonderverwaltungszone Hongkong, wo wir nach einer Stadtrundfahrt selber noch einen Tag Zeit hatten, uns die ehemalige britische Kolonie anzuschauen.

Hongkong bei Nacht
Terracotta-Armee

Nachtrag:
Unsere Reise war geprägt von Flügen und einigen Stopps in irgendwelchen Läden. Durch die teils enorm großen Abstände der verschiedenen Städte wird man um das erste kaum herumkommen. Zumindest das zweite aber lässt sich zumindest auf einen erträglichen Umfang reduzieren, indem man seinen China Urlaub bei einem der kleineren, spezialisierten Veranstaltern bucht.
Als wir in China waren, waren solche Angebote leider noch spärlich und auch mit Unsicherheiten verbunden. Inzwischen aber hat sich das Reich der Mitte dem Tourismus insoweit geöffnet, dass die Gefahr, irgendwo hängen zu bleiben, gering sind.

VG Wort
Anzeige