• Deutsch
  • English
Anzeige

Ankunft in Peking

Endlich Urlaub!

Hoteleingang

Mit wenig Schlaf einer sehr kurzen Nacht, aber einem Gefühl voller Aufregung und freudiger Erwartung war es am 23. März soweit:
China - Peking - Annette - Lars - Urlaub!!!
Kurz nach der Landung standen wir ohne jeden Zwischenfall mit unseren Koffern vor Frau Zhâng, einer kleinen Chinesin, die uns bis nach Kanton begleiten sollte. Ihr Vorname bedeutet im Deutschen übrigens »Kleine Blüte«, Grund genug für uns, bei ihr besser kein Geld zu wechseln.

Löwe vor Eingang

Der erste Eindruck vor Ort lässt sich am besten mit der Frage »wie -bitte schön- soll ich heil über diese Straße zum Bus kommen?« beschreiben. Also gut: wer hupt, hat Vorfahrt, vielleicht, weil wer größer ist, der fährt auch ohne hupen vor. Zumindest, wenn genug Platz ist, bzw. sich ausreichend Platz erdrängeln lässt. Und dann gibt es da ja noch die vielen Reiseleiter, die irgendwann ihr Schild heben und einfach über die vielspurige Straße laufen ...

Verbotene Stadt
Straße in Peking
Anzeige