Anzeige

Södermalm

Einen Tag nach Uppsala schneit es wieder. Dennoch brechen wir ein weiteres Mal in die Altstadt auf, um endlich auch das letzte Stück des im Reiseführers beschriebenen Spazierwegs zu laufen. Als wir Gamla Stan erreichen, wird der Schauer schließlich so stark,

dass wir uns an der Ecke Järntorget und Triewaldsgränd in ein Cafés flüchten. Nach reichlich Kaffee Latte und kurzer Toilettenpause (auch hier wird das WC durchs Personal entriegelt) wird es draußen wieder ein wenig heller.

Blick von Slussen nach Gamla Stan
Södermalm mit Hilton Hotel Slussen

Über den Triewaldsgränd und dem Karl Johans Torg verlassen wir Gamla Stan, überqueren die Slussen (die Engstelle und Schleuse zwischen Riddarfjärden und Strömmen) und laufen an der rechten Seite des Södermalms-Torg bergauf in Richtung der Hilton Hotels. Der Spazierweg führt genau an den Gebäuden der Hotelkette vorbei zu einer Treppe hinauf in das Viertel Södermalm.

Danach sind es noch ein paar Meter auf der Bastugatan, bis uns ein Schild auf der rechten Seite in den Monteliusvägen führt. Dieser Weg wurde erst im Jahr 2000 angelegt und hat einzig als Sinn, Spaziergängern den Weg bis an die Klippen oberhalb des Mälarstrands zu ermöglichen.

Gamla Stan
Riddarholmen

Wer einen sonnigen Tag in Stockholm erwischt, sollte nicht zögern, gleich am ersten Abend zu diesem Aussichtspunkt zu laufen. Dann nämlich taucht die Sonne die Altstadt Gamla Stan und die Nachbarinseln in ein goldenes Licht. Stattdessen stapfen wir durch den Schnee, dem von oben reichlich Flocken zur Verstärkung eilen.

Auch ist der Mälarsee teilweise zugefroren und vom Schnee bedeckt, sodass wir bei unserem ersten Spaziergang hier hinauf eine nur trübe Aussicht erleben und schon bald wieder durch das winterliche Södermalm ins Zentrum und unserem Hotel zurückkehren.

Stadhuset
Riddarfjärden

Zum Glück aber scheint am Tag unserer Rückreise wieder die Sonne und startet unser Flug so spät, dass wir genug Zeit finden, ein zweites Mal zum Monteliusvägen zu laufen. Eine richtige Entscheidung, wie wir bald feststellen. Denn diesmal bekommen wir die erhoffte,

wirklich schöne Aussicht auf die Dächer der Altstadt, die überragende Riddarholmskyrkan, das Stadshuset und Teile des Mälarsees. Dann aber heißt es auch schon wieder, umzukehren und - ebenfalls ein zweites Mal - die kulinarischen Köstlichkeiten in der Markthalle Saluhallen zu genießen.

Aussicht vom Monteliusvägen auf die Altstadt
VG Wort
Anzeige