Anzeige

Rundfahrt auf Sithonía

Sithonia
Sithonia

Aus der Irrfahrt des ersten Tages klug geworden, brechen wir am nächsten Morgen noch vor Sonnenaufgang Richtung Autobahn auf. Eine richtige Entscheidung, denn nach nur einer etwas kniffligen Stelle nahe des Flughafens fahren wir schon kurze Zeit später direkt Richtung Sithonía.

Auch verspricht der klare Himmel ein weitaus besseres Wetter als wir bei der Kassandra- Rundfahrt hatten. Apropos Fahrt: auf welcher Seite einer griechischen Autobahn überholt werden darf, weiß ich nicht. So, wie es aussah, geht es jedoch auf jeder der Spuren. Eine Fahrweise, die bei uns zwar nicht üblich ist, an der man sich jedoch schnell gewöhnt.

Sithonia
Sithonia

Weniger witzig fand ich allerdings das Stück nach der Chalkidiki-Autobahn. Dieses ist zwar mit breitem Randstreifen ebenfalls recht gut ausgebaut, Hinweisschilder jedoch verbieten das Überholen. In der Praxis sieht das dann so aus: wer langsam fährt, darf sich zwar auf der Fahrbahn aufhalten. Wenn jemand Schnelleres von hinten heranbraust, hat man seinen Pkw jedoch unverzüglich auf den Pannenstreifen zu lenken. Sonst riskiert man ein Hupkonzert hinter sich. Falls der Schnellere nicht gleich über den fetten Mittelstrich fährt, um auf der Gegenseite vorbeizufahren ...

VG Wort
Anzeige