Anzeige

San Jose

Telefonkette auf dem Platz der Kulturen
Nationaltheater in San Jose

Nach ruhigem Flug mit Condor und ruppiger Zwischenlandung in Santo Domingo kommen wir am frühen Morgen in Costa Rica an. Die Einreise verläuft zügig. Nur unser Gepäck lässt auf sich warten. Immerhin werden wir am Ausgang des Flughafens bereits erwartet und kommen wir wenig später in San Jose an.

Unser Zimmer ist leider noch nicht fertig, weshalb ich erstmal in der Nähe des Gran Hotels Geld hole. Visa-Card ist kein Problem und neben dem Costa-Rica-Colon können am Automaten auch die zur späteren Ausreise nötigen Dollar geholt werden.

Polizeiwagen auf der Avenida 2
Fußgängerzone in der Avenida Central

Zum Glück befindet sich die Vertretung unseres Veranstalters ebenfalls in der Nähe des Hotels. Denn leider fehlt der Voucher für die Stadtführung. Also kurz die Wegbeschreibung studiert, gesehen, dass der erste Anhaltspunkt (ein Fotogeschäft) vom Hotel aus zu sehen ist und hinein ins Getümmel.
Das Schöne an der Hauptstadt ist: die Straßen sind in Avenidas und Calles eingeteilt, die mit der Ausnahme der Avenida Central durchnummeriert sind.

Die geraden Zahlen sind dabei auf der einen, die ungeraden auf der anderen Seite. Sich zurechtzufinden, ist damit einfach. Was dafür fehlt, sind Hausnummern. Stattdessen werden die Adressen als Beschreibungen angegeben, die von markanten Punkten ausgehen. Gut ist, wenn es diese - wie zum Beispiel einen alten Baum - dann noch gibt. Dieser kann nämlich auch schon vor zwanzig Jahren gefällt worden sein, wie wir später erfahren.

in der Fußgängerzone
jede Menge Kalorien

Das Büro von Ecole Travel (vom Kulturplatz aus auf der linken Seite in der Fußgängerzone) ist jedoch gut zu finden. Dort angekommen, erklärt uns eine Frau, dass die Stadtführung bei der Buchung vergessen wurde, sie jetzt keinen deutschsprachigen Stadtführer erreichen könne und wir dies daheim bei Erlebe Fernreisen reklamieren könnten.

Nachdem ich ihr klar mache, dass wir nicht nach Costa Rica gekommen sind, um später Sachen zu reklamieren, und nur jemanden brauchen, das uns herumführen kann, greift sie dann doch zum Telefon. Eine Tasse Kaffee später werden wir von Yvonne abgeholt. Na also, geht doch!

Blick über den Platz der Kulturen (Plaza de la Cultura)
Blick über den Platz der Kulturen zum Gran Hotel
VG Wort
Anzeige