Anzeige

Wertacher Hörnle und Spieser

Gipfelglück hoch zwei

Auf dem Wertacher Hörnle
Gipfelkreuz auf dem Spieser im Allgäu

Das Wertacher Hörnle ist auf einfachen Wanderwegen zu erreichen, die sich bestens für Familien mit Kindern eignen. Deswegen wird es im Winter gerne von Schneeschuhwanderern und Skitourengängern angesteuert. Etwas anspruchsvoller, aber auch für Kinder noch machbar, ist der zweite Gipfel der Runde.

bei der Buchelalpe beim Wertacher Hörnle
Kuh beim Wertacher Hörnle

Einkehr für Frühaufsteher

Ab dem Parkplatz nutzen wir den Fußgängerweg entlang der B 310, halten uns bei der Bushaltestelle kurz rechts, dann wieder links und spazieren auf der Straße zum (1) Gasthof am Buchl. Sowie wir dieses passiert haben, geht es rechts über einen Wiesenweg hinauf zum Ferienhof Buchlar. Dort treffen wir erneut auf die Zufahrtsstraße, auf der wir (rechts) nochmals ein paar Meter zurücklegen,

bevor wir dem nächsten Pfad links über aussichtsreiche Wiesen hoch zur (2) Buchelalpe folgen. Auf dem Weg dorthin kreuzen wir zwei andere, breitere Wege. Der erste endet nach 200 m, der zweite bietet sich als flachere Alternative zu unserem Pfad an. Wer es gewohnt ist, beim Wandern einzukehren, sollte dies bereits bei der Alpe tun – die nächste Möglichkeit gibt es erst wieder am Endpunkt in Obergschwend.

Wanderweg beim Wertacher Hörnle
Schwalbenwurz Enzian (Gentiana asclepiadea) beim Wertacher Hörnle
Hochstieg auf den Spieser

Auf das Wertacher Hörnle

Oberhalb der Buchelalpe gewinnen wir auf dem rot markierten, bis zum Waldrand asphaltierten Weg rasch einige Höhenmeter. Wo dieser in einen anderen mündet, biegen wir links ab. Anschließend folgen wir der Beschilderung über bald steilere Wege und durch stellenweise vernässte Wiesen bergan zum Südgipfel vom (3) Wertacher Hörnle.

Auf dem Weg dorthin passieren wir den idyllisch gelegenen Hörnlesee. Zugleich lohnt sich der Blick an den Wegrand, wo an vielen Stellen Silberdisteln wachsen. Bis zum (4) Hauptgipfel sind es noch 500 m auf einem breiten Grat mit herrlicher Aussicht nach Osten, zur österreichischen Enklave Jungholz.

Aufstieg zum Wertacher Hörnle
Spieserlifte

Zwischen den Bergen

Nach dem Abstecher wechseln wir auf den Oberallgäuer Rundwanderweg. Wem ein Gipfel pro Tag reicht, kann nach 800 m (ab dem Südgipfel) beim (5) Abzweig zur Buchelalpe links abbiegen und über bald bekannte Wege zum Ausgangspunkt zurückkehren. Alle anderen bleiben dem Rundwanderweg treu und genießen erst auf der Höhe, dann links ab zum (6) Späten Gund die geniale Sicht auf einen von dieser Seite richtig hübschen Berg. Wer es noch nicht erraten hat:

Dieser hübsch anzusehende Berg ist der (7) Spieser, der uns selbst mit einem unerwartet steilen Aufstieg überrascht hat. Umso schöner ist es, wenn man dann oben steht und den Blick über die südlich vor einem liegende Bergkette schweifen lassen kann. Der Rückweg erfolgt dann über den (8) Steinpasssattel zunächst Richtung Ornach. Ab (9) Im Steinbest ist Obergschwend wieder angeschrieben, wobei der Abstieg am Rand eines Skihangs erfolgt.

Eidechse beim Wertacher Hörnle

Anfahrt und Anforderung zur Wanderung

Die Anfahrt erfolgt von der Autobahn A 7 in Richtung Füssen. Bei Ausfahrt 137 auf die B 309 nach Nesselwang abfahren, weiter über die B 310 Richtung Oberjoch bis Obergschwand fahren. Der Parkplatz befindet sich an der Bundesstraße.
Es bestehen Busverbindungen zur Haltestelle Obergschwend, Bad Hindelang.

Ruhige Wanderung auf bequemen Wegen bis zum Wertacher Hörnle. Der Aufstieg auf den Spieser erfordert etwas Trittsicherheit und ist konditionell anspruchsvoller.

Ausgangspunkt Parkplatz bei Obergschwend (1057 m)
Koordinaten N 47.53950, E 10.41500
Gehzeit 5 Stunden
Distanz 11,7 km
Anstiege 850 HM
Grad T2-3
Einkehr Buchel-Alpe, danach keine mehr auf der Strecke
gps-Daten Wanderung Wertacher Hörnle gpx
kml-Daten Wanderung Wertacher Hörnle kml

Wanderkarte zum Wertacher Hörnle

Höhenprofil

Steigungsprofil

VG Wort