Anzeige

Hotel Summit Parkview

mit Blick auf die Shwedagon-Pagode

Mit dem Hotel Summit Parkview in Yangon sollten wir uns am besten auf Anhieb anfreunden. Denn wir werden hier während unserer Reise durch Myanmar dreimal einchecken. Auf dem ersten Blick scheint das Hotel tatsächlich eine recht gute Wahl zu sein.

Es besitzt eine großzügige gestaltete Lobby, eine Bar und ein Restaurant, indem sogar Schwarzwälder Kirschtorte serviert wird. Auch ein großzügiges Fitnesscenter ist vorhanden. Einzig auf den Pool müssen wir verzichten, da dieser bei unserer Reise noch in Planung war.

normales Zimmer im Hotel Summit Parkview von Yangon
normales Zimmer im Hotel Summit Parkview von Yangon

Durch die drei Aufenthalte können wir auch drei verschiedene Zimmer testen. Mal geht der Blick in das wenig spektakuläre, aber ruhige Hinterland. Mal sehen wir die Shwedagon-Pagode und den Park. Diese Zimmer sind wegen der gut befahrenen Straße und den Veranstaltungen im Park etwas lauter. Am schönsten eingerichtet ist das Premier-Zimmer im sechsten Stock.

Was alle Zimmer gemein haben ist ein gemütliches Bett und dass sie alle sehr sauber sind. Im Premier-Zimmer haben wir außerdem eine bodenebene Dusche, während wir in den anderen Zimmern in der Badewanne duschen. Vertrauen erweckt außerdem die lückenlose Kameraüberwachung auf den Gängen und im Lift.

Premier-Zimmer im Hotel Summit Parkview von Yangon
Premier-Zimmer im Hotel Summit Parkview von Yangon

Das Frühstück im Hotel ist umfangreich und lecker. Als Europäer müssen wir uns ein wenig umstellen, da das Frühstück sehr asiatisch geprägt ist. So gibt es Suppen, Reis- und Nudelgerichte sowie tropische Früchte. Daneben können wir bei der Egg-Corner frische Omelette und sonstige Eierspeisen bestellen.

Warten, bis es fertig ist, müssen wir nicht, da diese vom Personal an den Tisch gebracht werden. Auch Brot und Kleingebäck aus Blätterteig sowie ein wenig Käse und Speck sind auf dem Büfett zu finden. Damit können wir gut leben.

Teeküche im Premier-Zimmer vom Hotel Summit Parkview
Frühstück im Hotel Summit Parkview

Das Summit Parkview ist offenbar auch ein sehr beliebtes Hotel für Hochzeiten und sonstige Partys. So wundern wir uns, dass das Brautpaar vom Morgen am Mittag ganz anders aussieht. Htet Htet erklärt uns, dass zu Hochzeiten zwar jede Menge Leute eingeladen werden, die Feier jedoch meist nur zwei Stunden dauert.

Dementsprechend seltsam wirkt es danach, wenn zum Ende des Protokolls die vielen Geschenke in riesige Plastiksäcke verpackt und im nächsten Augenblick auch schon abtransportiert werden. Aber es muss ja schnell gehen, denn das nächste Paar wartet bereits auf die frisch dekorierte Location.

Frühstück im Hotel Summit Parkview
Frühstück im Hotel Summit Parkview

Um diesem Rummel, aber auch der Klimaanlage im international ausgerichteten Restaurant zu entgehen, essen wir außerhalb. Schafft man es, die stark befahrene, vierspurige Straße unbeschadet zu überqueren, bietet schräg gegenüber das My Garden Restaurant eine Vielzahl leckerer Gerichte zu günstigen Preisen an. Wer früh dran ist, schafft es außerdem vor dem Ende der Happy Hour wieder in die Hotelbar, wo es dann zwei leckere Cocktails zum Preis von einem gibt.

Hat man die Happy Hour um zehn Minuten verpasst, drückt das Personal im Summit Parkview auch gerne mal ein Auge zu. Sehr gastfreundlich finden wir außerdem, dass wir bei jedem erneuten Einchecken Gutscheine für den Welcome-Drink bekommen. Diesen können wir uns wahlweise im Restaurant oder am Abend in der Bar holen. Als eine Mitreisende unserer Gruppe ihren Gutschein auf ihrem Zimmer vergisst, ist das übrigens auch kein Problem. So einfach kann Hotel sein.

VG Wort