Survivor Island Pulau Tiga

Erholung auf einer ruhigen Insel

Die nächsten zwei Tage stehen ganz im Zeichen der Erholung auf Survivor Island Pulau Tiga. So werden wir nach dem Frühstück beim Sabah Oriental Hotel abgeholt und mit dem nächsten Minibus an die Küste gefahren.

Hatte ich erst gedacht, dass die Fahrt nur wenige Kilometer lang ist, fahren wir stattdessen ein ganzes Stück entlang der Westküste nach Süden, womit wir fast zwei Stunden unterwegs sind.

kurz vorm Übersetzen zum Boot
Fähre an der Westküste von Borneo

In der Nähe von Kuala Penyu hält unser Fahrer bei einer Flussmündung. Nachdem der Bus sicher geparkt ist, geht es zu Fuß weiter bis ans Ufer und mit einer kleinen Fähre auf die andere Seite des Flusses.

Als wir nach links schauen, sehen wir eine fast fertige Brücke. Damit werden wir zu den letzten Touristen zählen, welche den Fluss (der eigentlich nur das Meer mit einer nahen Lagune verbindet) auf diese Art überqueren.

von hier fahren die Boote nach Pulau Tiga
Strand von Pulau Tiga

Praktisch ist, dass uns die Fähre direkt zu der Anlegestelle bringt, bei der die Boote nach Pulau Tiga starten. Bevor es los geht, müssen wir im Büro einchecken. Danach bleibt noch genug Zeit, um sich im nahen Supermarkt ein paar kühle Getränke für die Überfahrt zu kaufen und die schöne Aussicht über das Meer zu genießen. Dann aber steigen wir mit mehreren Angestellten in die stark motorisierte Jacht und düsen entgegen der Wellen über das bald kristallklare Wasser.

Strand Survivor Island Pulau Tiga
Bootsanleger von Pulau Tiga

Übernachten im Pulau Tiga Resort

Eine halbe Stunde dauert die Überfahrt nach Pulau Tiga. Bekannt ist die Insel aus der ersten Staffel der US-Realityshow »Survivor Island«. Mussten die Kandidaten auf der »Insel der Überlebenden« damals allerlei möglichst gefährlich wirkende Prüfungen bestehen, gleicht Pulau Tiga heute eher einem Paradies. Damit ist die Insel genau der richtige Ort, um sich vom Aufstieg auf den Kinabalu zu erholen.

Pulau Tiga Resort
Restaurant und Lobby vom Pulau Tiga Resort

Nachdem unsere Koffer sicher an Land sind, werden wir im Hauptgebäude willkommen geheißen und bekommen zum Begrüßungsgetränk eine ganze Reihe Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote auf der Insel.

Zugleich werden wir gebeten, etwaige Wanderungen bei der Rezeption einzutragen - damit die Angestellten wissen, wo sie uns finden, falls uns etwas zustoßen sollte. Wobei ich mich frage, was hier so Schlimmes passieren kann, dass wir beide gleichzeitig nicht mehr in der Lage sind, Hilfe zu holen? Aber gut, Sicherheit ist alles.

Pulau Tiga Resort - Weg vom Hauptgebäude zu den Zimmern
Clownsfische vor Pulau Tiga
einer der Baumriesen auf Pulau Tiga

Die Zimmer vom Pulau Tiga Resort sind in Bungalows untergebracht, von denen die meisten links vom Hauptgebäude (aus Sicht des Meers) stehen. Der Weg dorthin führt über eine Brücke durch den liebevoll angelegten Garten des Resorts. Hoch gewachsene Feigen, etliche Palmen und andere, verstreut stehende Bäume schaffen eine Umgebung, die zum Faulenzen geradezu einlädt.

Weg zu unserem Bungalow
Blick durch die Anlage vom Pulau Tiga Resort

Das Restaurant befindet sich im Hauptgebäude. Wie die Lobby ist es offen gehalten, wobei es alle Speisen als Büfett gibt. Da während unseres Aufenthalts nur wenige Gäste Urlaub auf Pulau Tiga machen,

ist die Auswahl natürlich nicht so riesig wie man es aus anderen Resorts kennt. Mit Fisch und Fleisch, Suppe und Reis, vegetarischen Beilagen und einer Auswahl an Obst aber sollte hier jeder genug auf seinem Teller bekommen.

Video Survivor Island Pulau Tiga

Eindrücke von Pulau Tiga bei Borneo. Bekannt ist die Insel durch Survivor Island, einer US-Reality-Show.

Wohltuendes Schlammbad im Vulkan

Kurz nach der Einweisung im Pulau Tiga Resort bzw. eine gute Stunde vorm Mittagessen sehen wir eine andere Urlauberin, die über und über mit Schlamm bedeckt durch die Anlage spaziert. Selbst ein großer Teil ihrer Haare ist mit dem angeblich schöner und jünger machenden Schlamm bedeckt.

Ganz so weit möchten wir zwar nicht gehen. Nach dem schweren Auf- und Abstieg beim Kinabalu aber kann ein (hoffentlich) wohltuendes Schlammbad ja nicht schaden.

Weg zum Schlammbad - baden auf eigener Gefahr!
Lars auf dem Weg ins Schlammbad von Pulau Tiga

Eine Hürde gibt es allerdings beim Schlammbad auf Pulau Tiga: der kleine Vulkan, aus dem der Schlamm blubbert, ist gut einen Kilometer vom Resort und Strand entfernt. Moskitos haben damit reichlich Zeit,

ihrem blutsaugenden Instinkt zu folgen und die nur dürftig bekleideten Touristen zu piesacken. Andererseits ist der Weg vom Strand zum Schlammbad ein schöner Spaziergang durch den Dschungel von Survivor Island, der sich auch ohne das Bad lohnt.

Annette beim Schlammbaden
Annette beim Schlammbaden auf Pulau Tiga

Beim Schlammvulkan angekommen, stellen wir fest, dass das Baden im Schlamm gar nicht so einfach ist. Unsere wenigen mitgebrachten Sachen können wir zwar in einem Pavillon verstauen. Da sich direkt vor dem Pavillon ein rutschiger Schlammring gebildet hat, müssen wir da aber erstmal heile hinkommen. Noch schwieriger gestaltet sich der Gang ins Schlammbecken.

Als würde der glitschige Boden nicht reichen, bekommen wir mit jedem Schritt mehr Mühe, überhaupt weiter in den Schlamm einzutauchen. Mal abgesehen davon, dass sich im Schlamm etliche kratzige Steinchen befinden. Als wir es endlich so weit in das Becken geschafft haben, dass wir die Füße vom Grund nehmen und quasi schweben können, ist es aber ein doch interessantes Gefühl, das sich durchaus einige Minuten gut aushalten lässt.

Lars beim Schlammbaden auf Pulau Tiga
natürliches Schlammbad in einem Vulkan auf Pulau Tiga

Schön finden wir, dass man beim Schlammbad große Schmetterlinge beobachten kann, die über die Lichtung des Vulkans flattern. Auch das Schreien der Langschwanz-Makaken ist gut zu hören. Mit anderen Worten: wer sich zu weit von seinen Sachen entfernt, kann im Zweifelsfall zusehen, wie ein Affe damit den nächsten Baum hinauf rennt.

Gar nicht schön ist hingegen, dass jede Menge Moskitos angeschwirrt kommen, sobald man das Bad verlässt. Zum Glück haben wir vor der Reise gelesen, dass die Viecher gnadenlos durch den Schlamm stechen. Außer, man sprüht eine halbe Flasche Antibrumm (meine Idee!!!) darüber. Was das Wert ist, sehen wir später am Abend, als wir der oben beschriebenen Frau wieder begegnen.

Bindenwaran auf Pulau Tiga
Riesiger Bindenwaran auf Pulau Tiga

Da wir barfuß zurücklaufen, brauchen wir für den Rückweg fast doppelt so lange. Bis auf ein paar Meter, die ich ungewollt schnell zurücklege. Denn just in dem Moment, als ich Annette einen Waran zeige, rutsche ich auf dem Hang aus und stolpere wie ein Schlammmonster auf das arme Tier zu, welches verschreckt Reißaus nimmt...

Wieder am Strand angekommen, kann man dann einfach ins Meer laufen und dort den Schlamm gründlich auswaschen. Ob unsere Haut durch den Schlamm wirklich jünger und reiner geworden ist, können wir nicht mit Sicherheit sagen. Ein schönes Erlebnis aber ist das Schlammbad sicher.

Video zum Schlammbad auf Survivor Island

Aufnahmen vom Schlammbaden im Vulkan von Pulau Tiga vor der Küste Sabahs, Borneo.

Schnorcheln am Privatstrand des Resorts

Koralle bei Pulau Tiga
Koralle beim Schnorcheln bei Pulau Tiga

Wenige Meter vom Hauptgebäude befindet sich der private Sandstrand vom Pulau Tiga Resort. Wer mag, kann es sich auf einer der bereitgestellten Liegen bequem machen oder sich in eine der Hängematten werfen.

Schön ist, dass am Strand einige Bäume stehen. So können wir die herrliche Aussicht über das hellblaue Meer genießen und sind doch vor zuviel Sonne geschützt.

Korallen beim Riff vor Pulau Tiga
Seegras (?)

Auf der linken Seite des Bootsanlegers (vom Resort aus gesehen) befindet sich ein Korallenriff. Da die Umrisse mit einer Schwimmleine markiert sind, ist die genaue Lage auch vom Strand aus gut zu erkennen. Zugleich dient die Leine als Schutz vor den Booten. So werden wir gebeten, nicht im Bereich zwischen dem Anleger und dem Riff zu schwimmen - auch wenn es nur zwei Boote gibt, die hier regelmäßig anlegen.

Clownsfisch im Riff direkt bei Pulau Tiga
Clownsfische bei Pulau Tiga

Mit der Vielfalt der Seychellen kann das Riff direkt beim Pulau Tiga Resort zwar nicht mithalten. Wer gerne schnorchelt, findet aber auch hier bunte Fische und Korallen. So entdecke ich bald die ersten Stein- und Weichkorallen. Richtig begeistert bin ich schließlich, als ich mehrere Anemonen mit den dazugehörenden Clownsfischen sehe. Die hatte ich vor Borneos Küste nicht erwartet.

Koralle in der Unterwasserwelt bei Pulau Tiga
Koralle in der Unterwasserwelt direkt bei Pulau Tiga
VG Wort