Anzeige

Khao Sok Nationalpark

Klong Sok
Blütenpracht im Khao Sok Nationalpark

Zwei Stunden nach unserem etwas wehmütigen Abschied vom Pleanprai Rafthouse erreichen wir das touristische Zentrum vom Khao Sok Nationalpark. Gegründet wurde der Nationalpark am 22. Dezember 1980 mit einer Größe von zuerst 645 km².

Nur wenige Tage später wurden die Grenzen des Parks verschoben, um nach der Fertigstellung des Ratchaprapha-Staudamms einen Teil der Nationalparkfläche zu fluten. Heute umfasst der Khao Sok Nationalpark eine Fläche von 739 km².

Wanderweg im Khao Sok Nationalpark
Agame am Sok
Eidechse im Khao Sok Nationalpark

Kennzeichnend für den Park sind, im Norden, ein Monsunwald mit länger anhaltenden trockenen Perioden und, im Süden, ein immergrüner Regenwald. Durch die Unterschutzstellung der Flächen haben die Rodungen im Wald stark abgenommen, wodurch die Zukunft des Regenwalds gesichert scheint.

Bekannter ist der Khao Sok Nationalpark jedoch durch seine Wasserfälle und die reiche Tierwelt. Neben Langschwanz-Makaken fallen die farbigen Libellen und zahlreiche Schmetterlinge auf. Wer etwas genauer hinsieht, entdeckt außerdem Agamen und Flugdrachen.

Libelle im Khao Sok Nationalpark
Langschwanz-Makake beim Affenfelsen am Sok
VG Wort
Anzeige