• Deutsch
  • English
Anzeige

Spaziergang durch die Altstadt von Wien

vom Karlsplatz über die Staatsoper zum Hotel Sacher

die Wiener Oper
Haus Sacher leider mit Gerüst
Anne beim Albertinaplatz

Wie die meisten großen Städte, lässt sich auch Wien natürlich am besten zu Fuß erkunden. So finden wir, nur wenige Schritte von der U-Bahn Station am Karlsplatz entfernt, die Wiener Staatsoper (am Opernring 2) und, wiederum nur ein paar Meter weiter, das Hotel Sacher in der Philharmoniker Straße. Letzteres leider zum Teil hinter einem Baugerüst versteckt, sodass die Ansicht nicht ganz das hergibt, was wir uns erhofft hatten. Zudem ist das Café des Hotels ähnlich überlaufen wie das Café Demel, sodass wir auf einen Besuch verzichten.

Beim Albertinaplatz
Strassenbahn
In der Altstadt

Zurück am Albertina-Platz hätte sich wohl der Besuch des Museums (im Palais Erzherzogs Albrecht), beziehungsweise die Besichtigung der 65 Tausend Zeichnungen und eine Million druckgrafischer Blätter gelohnt. Nun gut, es gibt ja vielleicht ein nächstes Mal.
Dafür aber fällt uns Kunstbanausen auf, dass es in der Wiener Innenstadt unerwartet viele Nordsee-Restaurants gibt. Und das ist für uns Fischliebhaber ja auch nicht zu verachten (-:

Anne und Lars in der Altstadt
wunderschöner Durchgang
Anzeige