• Deutsch
  • English
Anzeige

Spanische Hofreitschule

Die mächtige Hofreitschule gleich um die Ecke
Fiaker warten auf Kundschaft
Pferd sieht nicht viel

Nach unserem Museumsbesuch kommen wir bei der Suche nach einem typischen Wiener Kaffeehaus, dem Café Demel, bei der Spanischen Hofreitschule mit den berühmten (weißen) Lippizanern vorbei. In einem 57 auf 19 Meter großen von 46 Säulen getragenen Reitsaal, findet hier wohl eine der nobelsten Pferdevorführungen der Welt statt.
Allein die Hauptvorstellung der Pferde dauert etwa 80 Minuten. Dabei zu sein ist allerdings nicht so ganz einfach, da die Hauptvorführung in der Winterreitschule bereits Wochen im Voraus ausgebucht ist.

Durchgang Spanische Hofreitschule
Männliche Verzierungen
Fiaker mit Reitschule dahinter

Für Pferdeliebhaber aber lohnt sich ein Besuch der Spanischen Hofreitschule. Immerhin besteht sie seit dem 16. Jahrhundert, womit sie die weltweit älteste ist, in der die klassische Reitform gepflegt wird. Damit  zählt sie zu den bedeutendsten Kulturgütern Österreichs.

Das Gebäude, in dem sie bis heute untergebracht ist, ließ Kaiser Karl VI. zwischen 1729 und 1735 als Teil der Wiener Hofburg erbauen. An ihn erinnert das Reiterporträt in der Barockhalle, in der die Lippizanerhengste ausgebildet und präsentiert werden.

Anzeige