• Deutsch
  • English
Anzeige

Palmenhaus von Schloss Schönbrunn

Palmenhaus
Palmenhaus
im Palmenhaus

Vor allem an sonnigkühlen Wintertagen ist das Palmenhaus wärmstens zu empfehlen. In den Jahren 1881 und ´82 nach Plänen von Franz Xaver Segenschmids erbaut, ist es mit seinen 113 Meter Länge, 28 Meter Breite und 25, 28 oder auch 30 Meter Höhe (selbst die offiziellen Angaben sind sich leider nicht einig) das letzte und größte Palmenhaus dieser Art in Europa. In seinem Kalthaus, dem Tropenhaus und dem temperierten Mittelpavillon simuliert es drei verschiedene Klimazonen und beherbergt Pflanzen aus den Urwäldern aller Kontinente.

Anne im Palmenhaus
im Palmenhaus
Wagen mit Citrusbaum
Palmenhaus

Bevor wir uns die Orchideen, die seltene Seychellennußpalme, die durch ihre Größe von der Säge bedrohte Livitona chinensis-Palme und einen etwa 350 Jahre alten Ölbaum anschauen, sind wir jedoch erstmal froh, uns im »Kalthaus« etwas aufwärmen zu können.
Dieses war nämlich nicht immer möglich. So war der Besuch des Palmenhauses während des Winters 1923 den Schulklassen untersagt, da durch das ständige Öffnen der Türen zu viel Wärme entwich und die Pflanzen geschädigt wurden.

komisches Gewächs
Orchideen
Wendeltreppe im Palmenhaus
Anzeige