• Deutsch
  • English
Anzeige

Abschied von Wien

Maria-Hilfer-Strasse
Anne und Lars

Am Ende unseres Wienbesuchs müssen wir leider feststellen: drei Übernachtungen sind für eine Stadt wie Wien einfach zu wenig.

Auch wenn wir die meisten der wichtigen Sehenswürdigkeiten gesehen haben, gibt es hier noch sehr viel mehr zu entdecken.

Maria-Hilfer-Strasse
Anne und Lars

Gelohnt hat sich für uns die Wienkarte, mit der wir die drei Tage durch die Gegend gekurvt sind. Und übrigens auch noch wenige Stunden vor dem Rückflug, einfach nur, um noch einmal ein paar Straßen und Gebäude Revue passieren zu lassen.

Anne in der Strassenbahn
Anne und Lars
Maria-Hilfer-Strasse
Maria-Hilfer-Strasse

Überrascht hat uns der starke Wind. So haben wir uns mehr wie an der Küste als in einem Binnenland gefühlt.
Zusammen mit Temperaturen um den Gefrierpunkt war dies doch eine unerwartet frostige Erfahrung.
Ob wir wiederkommen?
Vielleicht. Wenn, dann werden wir aber sicher wieder in den Zwölf-Apostelkeller gehen.
Und sicher ist auch: wenn wir wiederkommen, dann zu einer wärmeren Jahreszeit.

Anzeige