Anzeige

Aufstieg von Pilatus-Kulm auf den Esel

Spaziergang Pilatus-Kulm - Blumenpfad - Tomlishorn 4/5

Aufstieg zum Pilatus-Esel
Blick von Esel auf Pilatus-Kulm

Während unserer Pause im Hotel und Restaurant Pilatus-Kulm können wir zugucken, wie der Esel (2.118 m), der zweithöchste Gipfel des Pilatus, mehrmals von der Bildfläche verschwindet. Denke ich beim ersten Mal, dass wir uns den letzten Aufstieg des Tages damit schenken können,

muss ich einsehen, dass dies wohl der ganz normale Wechsel auf dem Esel ist. Zumindest dauert es immer nur wenige Augenblicke, bis die Sonne wieder die Oberhand bekommt oder der Wind die Wolken zurück auf die Nordseite des Bergmassivs drängt.

Aufstieg zum Pilatus-Esel
das ganz normale Treiben am Esel
Pilatus-Esel
Blick vom Pilatus-Esel nach Süden
auf dem Pilatus-Esel

In diesem Wechsel von Nebel, Wolken und Sonne folgen wir schließlich einer Karawane, welche langsam die Stufen zum Esel hinaufsteigt. Von der Bergstation dauert es nur zwanzig Minuten, bis man oben steht. Mit weit mehr als 1000 Höhenmetern in den Beinen aber sind wir doch froh, als wir den Gipfel endlich erreicht haben. Dank seiner Nähe zur Seilbahn und Zahnradbahn wird er an sonnigen Tagen von Besuchern förmlich belagert.

Ein ruhiges Plätzchen zu finden, ist aussichtslos. Und doch lohnt sich die Aussicht zum Süden, wo man die Wanderwege nach Alpnachstadt und Hergiswil gut verfolgen kann. Wir aber haben genug für heute und nehmen die Seilbahn zurück über Fräkmüntegg nach Kriens, wo ein toller und erlebnisreicher Pilatus-Tag endet.

Pilatus-Kulm | Gipfelerleben bei Luzern

Eindrücke vom Gipfel des Pilatus, dem Hausberg von Luzern. Aufnahme von Alphornbläser.
VG Wort
Anzeige