Anzeige

Yosemite Wasserfall

Spazierweg vom Camp 4 zum Yosemite Waterfall

Wieder heile am Bus angekommen, fahren wir weiter zum Camp 4 des Nationalparks. Kurz bevor wir dieses erreichen, passieren wir eine Schneise, durch die wir alle drei Kaskaden des Yosemite Falls sehen können.

Weil im Moment recht gute Lichtverhältnisse herrschen, verschieben wir die geplante (Nach-) Mittagspause und spazieren vom Camp schnurstracks zum Wasserfall.

Yosemite Falls
Kojote im Yosemite Nationalpark

Wie die Wanderwege beim Bridalveil Falls ist auch der Spazierweg zum Yosemite Wasserfall auf den ersten Metern vereist. Über eine private Versorgungsstraße können wir dies jedoch umgehen, sodass wir sicher zu den besser geräumten, hinteren Abschnitt des Wegs gelangen.
Damit haben wir den Yosemite Falls direkt vor uns. Während die unteren Kaskaden im Schatten liegen,

stürzt das Wasser des Yosemite Creek an den Upper Falls wie ein silberweißer Strahl in die Tiefe. Allein diese obere Kaskade hat eine Fallhöhe von 453 Metern. Zusammen mit den mittleren Kaskaden sowie dem Lower Falls erreicht der Yosemite Falls eine Fallhöhe von 739 Metern. Es ist der höchste Wasserfall von Nordamerika. Für uns ist es einfach ein gigantischer Anblick, der auch die umstehenden Besucher fasziniert.

Merced River
Kaskaden des Yosemite Falls
Warnung vor Bären auf dem Weg zum Wasserfall

Am Aussichtspunkt unterhalb des Wasserfalls warnt uns ein Schild: »Steiler Weg voraus. Dieser Abschnitt ist für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich (14 Prozent Steigung)«. Ein weiteres Schild macht uns darauf aufmerksam, dass auf dem nächsten Stück steile und eisige Verhältnisse herrschen.

Im Gegensatz zu dem Weg beim Bridalveil Falls sollte man dies ernst nehmen. Denn durch das viele Sprühwasser des Wasserfalls erwarten den Abenteurer teils meterdicke Eisflächen, die selbst gut ausgerüsteten Bergsteigern Probleme bereiten.

Spazierweg beim Camp 4 im Yosemite Nationalpark
Spiegelung im Merced River

Nachdem wir zurück beim Camp 4 sind, gönnen wir uns eine deftige (Tages-) Suppe. Bald schon zieht es uns aber erneut nach draußen in den Park. Zu schön sind das Wetter und die Landschaft, als dass wir unsere Zeit im Restaurant vertrödeln wollen.
So also finden wir uns Minuten später auf einem Wanderweg, der nach rechts durch den Wald zu einer von Bergen umrahmten,

tief verschneiten Wiese führt. Obwohl nur ein laues Lüftchen weht, schlägt uns eisige Luft ins Gesicht. Gemessen an der Aussicht über die Schneefelder und den ruhig dahin fließenden Merced River sowie zu den nahen Gipfeln der Sierra Nevada ist dies aber ein Preis, den wir gerne zahlen.

^Video Winterlicher Bridalveil Falls und Yosemite Falls

Fahrt in den Yosemite Nationalpark mit Stopp beim Tunnel View, Spaziergang über Eis zum Brautschleierwasserfall und Aufnahmen vom Yosemite-Wasserfall.
VG Wort
Anzeige