Schnorcheln in der Cotton Bay

Papageifisch
Spanischer Schweinsfisch (Spanish Hogfish, Bodianus rufus)

In der Cotton Bay gehen wir das erste Mal vor Anker. Nach einer kurzen Einweisung, wo sich die Korallen befinden, an welcher Stelle man sicher an den Strand gehen kann und wann es Mittag gibt, heißt es: Schnorchel aufgesetzt und hinein ins Wasser!

Schwimmflossen gibt an Bord der Island Girl leider keine. Allzu weit ist es bis zum Korallenriff jedoch auch nicht, sodass wir ganz gut ohne Schwimmhilfe zurechtkommen und schon bald auf die ersten bunten Fische hinabblicken können.

Korallen
Korallenriff in der Cotton Bay

Neben den bekannten Papageifischen und dem ein oder anderen Doktorfisch entdecken wir einen Spanischen Schweinsfisch - und lernen außerdem, dass es ihn gibt. Im Vergleich zu vielen anderen Regionen sind es jedoch die Weich- und Hornkorallen,

die uns hier besonders auffallen. Schade, dass wir uns da noch weniger auskennen. Allein die Vielfalt zu betrachten, ist aber schon ein tolles Erlebnis, das wir nicht missen wollen.

Korallen in der Cotton Bay
Weichkorallen und Riffbarsche

Nach einer guten halben Stunde haben wir (vorerst) genug gesehen und kehren zum Katamaran zurück. Zum einen, weil es mit der Zeit doch etwas kühl im Wasser wird,

wenn man sich nur langsam bewegt. Zum anderen aber auch, weil wir das Barbecue auf keinen Fall verpassen wollen - schließlich macht das Baden im Meer ganz gut Hunger.

kleine Hirnkoralle
Papageifisch
VG Wort