Anzeige

Rafthouse auf dem Chiew-Lan-See

Rafthouse nahe der Korallenhöhle

Rafthouse auf einem Nachbarsee des Chiew Lan Sees
Rafthouse auf einem Nachbarsee des Chiew Lan Sees

Auf der anderen Seite des Walds kommen wir zu einem weiteren Rafthouse. Da es in den Karten vom Khao Sok Nationalpark durchgestrichen ist, gehen wir davon aus, dass hier keine Touristen mehr über Nacht bleiben. Schade eigentlich, denn die Lage der Anlage ist durchaus attraktiv.

Da es keine offene Verbindung zum Chiew Lan See und auch keine Zufahrt in dieses entlegene Gebiet gibt, scheinen die Anreise mit Gepäck und die Versorgung jedoch zu schwierig zu sein, als dass der Betrieb hier lohnt. Damit sind es vor allem Ausflügler, welche zu dem Rafthouse kommen, um von hier zur nahen Korallenhöhle zu fahren.

mit so einem Boot geht es zur Korallenhöhle
Annette und Lars (noch mit trockenem Hosenboden)

Da andere vor uns zu der beliebten Tropfsteinhöhle gefahren sind, haben wir etwas Aufenthalt bei dem Rafthouse, eh wir mit einem sehr einfach gebauten Boot zur Coral Cave übersetzen. Sehr einfach gebaut heißt: Das Boot wird lediglich von Bambusrohren über Wasser gehalten, die in zwei Lagen übereinander vertaut sind. Im hinteren Teil des Boots sind die Sitze angebracht.

Zu meinem Bedauern heben sich die Sitzflächen kaum gegenüber dem Schiffsboden ab. Nicht, dass ich Probleme damit hätte, später wieder aufzustehen. Es ist nur so, dass ausgerechnet vor meinem Sitz eine Querstange angebracht ist, an der das Wasser nach oben spritzt ...

Landschaft nahe der Korallenhöhle
Fahrt zur Korallenhöhle

So dauert es nicht lange, bis ich die auch hier wunderschöne Berglandschaft rund um den See mit leicht nassem Hintern bewundern kann. Verglichen mit unserer Fahrt in ein Langhausreservat auf Borneo ist das bisschen Wasser allerdings kaum der Rede wert. Zumal wir schon nach knapp zehn Minuten bei den Muschelkalkfelsen mit der Korallenhöhle und weiteren Höhlen ankommen.

Agame
Berge im Khao Sok Nationalpark
VG Wort
Anzeige