Alexander-Newski-Kathedrale von Tallinn

Orthodoxe Kirche oberhalb der Altstadt von Tallinn

Alexander-Newski-Kathedrale
Alexander-Newski-Kathedrale

Oben auf dem Domberg bzw. auf dem Schlossplatz zwischen der deutschen Botschaft und dem estnischen Parlament, kommen wir zur Alexander-Newski-Kathedrale. Die russisch-orthodoxe Kirche wurde nach einer mehrjährigen Unterbrechung im Jahr 1900 gebaut und erinnert an den russischen Nationalhelden und Heiligen Alexander Jaroslawitsch Newski.

Weil die Kathedrale als Sinnbild der Russifizierung des damaligen Gouvernements Estland des Russischen Kaiserreichs gilt, sollte sie während der Unabhängigkeit Estlands 1924 abgerissen werden. Zum Glück aber kam es nie dazu, sondern wurde die Kirche im Jahr 2000 (und bei unserem Besuch 2011) von Grund auf restauriert.

in der Kathedrale
Kerzen in der Alexander-Newski-Kathedrale
stimmungsvolles Licht in der Kathedrale

Ein kurzer Rundgang durch die Kathedrale lohnt sich. Denn sie ist reich geschmückt und zudem hell, sodass sie sehr freundlich wirkt. Neben den drei Altären gibt es in der Kirche drei vergoldete Ikonostasen (mit Ikonen geschmückte Wand mit drei Türen) und vier Ikonen-Kästen. Außerdem gibt es in der Kirche mehrere Gemälde und Mosaiken.

Alexander-Newski-Kathedrale Tallinn
Teil des Dachs der Alexander-Newski-Kathedrale
VG Wort