Anzeige

Helgeandsholmen und Reichstagsgebäude

Reichstagsgebäude in Stockholm
Blick von Norrmalm auf Helgeandshomen

Von der Markthalle spazieren wir über die Nybrogatan, den Nybroplatz und Nybrohamnen - ja, die Orientierung in Stockholm kann wirklich einfach sein - sowie die Halbinsel Blasieholmen in das Zentrum der Altstadt.

Wir haben Glück, denn an unserem ersten Tag taucht die Märzsonne die Gebäude auf Helgeandsholmen, allen voran den Reichstag, in ein goldenes Licht, das über den Mälarsee und den Norrström flutet. Damit gibt uns die Altstadt einen Empfang, wie er schöner kaum sein könnte.

Blick über Helgelandsholmen nach Kungsholmen
Strömsborg

Das Gebäude mit seinem weiten Rund war einst Sitz der Schwedischen Reichsbank. Nachdem 1971 das Zweikammersystem abgeschafft wurde, musste sie jedoch ausziehen, um Platz für die parlamentarische Arbeit zu schaffen.

Der Besuch des Reichstags ist möglich, allerdings nur geführt, sodass die meisten Besucher die Insel nur auf dem Weg nach Gamla Stan überqueren. Im Winter zieht es hier leider wie auf einem Bahnhof, wodurch der ohnehin schattige Durchgang durch den Komplex kaum zum Verweilen einlädt. Also schnell weiter nach Gamla Stan.

Blick nach Riddarsholmen
Eingang zum Reichstagsgebäude
VG Wort
Anzeige