Anzeige

Bootsfahrt auf dem Kogalla-See

Boote am Koggala-See
gleich geht es los
Boot für nur zwei Touris

Nur wenige Minuten mit dem Tuctuc (Three-Wheeler) vom Hotel Wilde Ananas entfernt, brechen wir zu einer Bootstour auf dem Koggala-See auf. Schön finden wir, dass die Tour mit Ruderbooten durchgeführt wird.

Da eine große Baumwollfabrik ihr Abwasser ungeklärt in den See leitet, eignet sich das Wasser nur noch für wenige Tiere, Warane, fliegende Fische und ein paar Vogelarten, als Lebensraum. Das Landschaftsbild aber ist weitgehend intakt.

Doppelruderer
Ufer am Koggala-See

Im Gegensatz zur Fahrt auf dem Balapitiya-Fluss gilt der Preis nicht pro Boot (was nach meiner Ansicht korrekter wäre), sondern müssen wir viermal den Einzelpreis zahlen. Für eine Stunde sind dies mit 3.000 Rupie (etwa 21,50 Euro) ausgesprochen sehr viel.

Am Nachmittag hatte ich noch zu Neel gesagt, dass wir für die Bootstour nicht mehr als 2.500 Rupie inklusive Tuctuc-Fahrt zahlen wollen. Doch bevor ich vor Ort etwas sagen kann, gibt sich Marlis mit dem Preis einverstanden.

Achtung!
das wird es eng - und es passt doch

Naja, nicht ärgern, rein ins Boot und die ruhige Fahrt in der späten Nachmittagssonne genießen. Schon schweift unser Blick entlang des Ufers, welches mit Mangroven und Kokospalmen gesäumt ist. Bis auf ein paar Kormorane und einen Adler in der Ferne sehen wir tatsächlich kaum Vögel.

Wohl aber springen vor und neben dem Ruderboot immer wieder kleine Fischschwärme aus dem Wasser in die Luft. Dann steuert der Bootsmann direkt auf zwei Felsen zu. Erst als wir fast dort sind, ist deutlich zu erkennen, dass die Lücke zwischen ihnen groß genug für das Boot ist.

Stimmung auf dem Koggala-See
Relaxen
Anzeige
VG Wort