• Deutsch
  • English
Anzeige

Elefantenwaisenhaus Pinnawela

Pinnawela
Pinnawela - Elefantenbad

Auf Sri Lanka sind Elefanten bei Hindus und Buddhisten gleichermaßen heilige Wesen. Während die Hindus den elefantenköpfigen Gott Ganesh ehren, glauben die Buddhisten, dass die Welt auf den Rücken von Elefanten getragen wird. Dennoch hat die sich ihre Zahl von einst 12.000 auf nunmehr weniger als 4.000 Dickhäuter verringert, und diese werden nach und nach aus ihren ursprünglichen Lebensräumen in die Nationalparks verdrängt.

Auf Sri Lanka wird uns erzählt, dass Elefanten sehr ängstliche Tiere sind, die bei Gewitter einfach wild davonrennen. Dadurch soll es immer wieder dazu kommen, dass einzelne Jungtiere alleine gelassen werden und auf sich allein gestellt sind.

Pinnawela - Elefantenbad
Pinnawela - Elefantenbad

Wahrscheinlicher ist, dass die Eltern junger Elefanten Wilddieben oder erbosten Farmern zum Opfer gefallen sind. In beiden Fällen aber werden die gefundenen Jungtiere in ein Elefantenwaisenhaus wie bei Pinnawela gebracht und verbringen dort ihr Leben in einer mittlerweile 60 Tiere umfassenden Herde.

Dabei befindet sich das 1975 gegründete Waisenhaus auf der rechten Seite (von Colombo her kommend) der Straße. Das Bad der Elefanten - der Maha Oya-Fluss - hingegen befindet sich einige Meter entfernt links der Straße.

Pinnawela - Lars
Pinnawela - süßer kleiner Elefant

Kurz vor zehn Uhr morgens und damit pünktlich zur ersten Badezeit kommen wir in Pinnawela an. In der kleinen Ortschaft warnt tatsächlich ein Schild: »Vorsicht - Elefanten«.
Kaum sind wir ausgestiegen und ein paar Meter gelaufen, lassen uns Trompetenstöße aufhorchen. Nun aber schnell, haben die ersten Elefanten bereits die Durchgangsstraße überquert.
Teils gemächlich, teils aber auch recht hastig laufen die großen Tiere an uns vorbei. Viele scheinen es gar nicht mehr abwarten zu können, im Fluss ausgiebig zu baden.

Uns wird von einer Frau berichtet, die dachte, vor den Elefanten die Seite des Weges wechseln zu können. Gleichzeitig werden wir vor solchen Manövern eindringlich gewarnt, weil die Elefanten dann einfach über uns hinweg trampeln würden und es dadurch immer wieder zu mittleren Unglücken käme.
Zwischen den Elefanten versuchen ein paar Mahouts, die Herde zumindest soweit zu lenken, dass keiner der vielen Schaulustigen zu Schaden kommt.

Pinnawela - Elefantenbad
Pinnawela - süße kleine Schulmädchen
Anzeige