Traditionelle Tänze in Kandy

Annette und Lars bei den Kandytänzern

Am kolonialen Uhrturm vorbei, gelangen wir mit der Gruppe in eine Art Theater. Keiner möchte sich in die erste Reihe sitzen. Gut, dann sitzen wir halt da. Bis die Vorstellung beginnt, werden uns im Fünf-Minuten-Takt Getränke und Cashewkerne angeboten.

Kandytänzer

Endlich geht es los, das Licht wird für einen Moment verdunkelt. Ruhe kehrt ein. Irgendwo tritt jemand gegen eine Colaflasche, die klirrend über den Boden rollt, dann schon setzen die beidseitig gespannten Geta-Bera-Trommeln ein. Bei genauem Hinhören lässt sich erkennen, dass die beiden Seiten mit verschiedenen Schlagfellen bezogen sind: Hart gespannte Kuhhaut im leichten Kontrast zu dem sanfteren Bauchfell der Rhesusaffen. Hm - gut, so genau haben wir dann doch nicht hingehört.

Kandytänzer
Kandytänzer

Die Trommeln, das kann ich trotz meiner unmusikalischen Ader bestätigen, geben den Takt an. Dazu führen die Kandy-Tänzer die traditionellen Tänze der Singhalesen auf. Junge Frauen wirbeln über die Bühne und verrenken ihre Leiber zu immer neuen Figuren. Der Hochzeitstanz wird aufgeführt. Er gilt als der klassischste aller Hochland-Tänze. Bei rasanten Drehungen müssen die Tänzer auf die charakteristische Beuge von Ellenbogen und Knie achten.

Uns fällt besonders ein alter Trommler ins Auge. Er ist sehr viel kleiner als die anderen und wirkt zäh, knorrig. In seinem offenen Mund ist ein einzelner Zahn zu erkennen. Der Zahn Buddhas? Nein, doch nur das Überbleibsel in einem sonst zahnlosen Mund eines alten Mannes, der sich ein paar Euros verdient.

Kandytänzer
Kandytänzer

Nach der Show werden wir beim Ausgang aufgehalten. Feuerspucken wird als Zugabe geboten. Die jüngeren Männer rollen die brennenden Fackeln über ihre Arme und wirbeln von einer zur nächsten Seite.

Schließlich betritt der erste die glühenden Kohlen, die vor der staunenden Menge ausgeschüttet wurden. Ein zweiter tut es ihm nach. Dann ist die Show vorbei und die Akteure sammeln mit feurigen Eifer die Trinkgelder ein.

Kandytänzer
VG Wort