Anzeige

Wanderung zur Burgruine von Francavilla di Sicilia

Sicht über Francavilla zu den Ausläufern des Portella Mandrazzi
Blümle am Wegrand

Da wir nachmittags in Francavilla angekommen sind, nutzen wir den Tag zu einer Wanderung auf das nahe Castello. Dabei kommen wir wenige Meter von unserem Hotel entfernt an den Resten eines Aquäduktes vorbei. Zudem entdecken wir am Wegrand eine ganze Reihe hübscher Blumen,

die es bei uns nicht gibt. Bald aber geht es ein Stück durch den alten und, in seinem Minizentrum, erstaunlich lebhaften Ortskern - zumindest was den Verkehr betrifft. Denn auch wenn nur wenig in dieser Gegend los ist, schaffen es die Italiener doch irgendwie, einen Stau in der Ortsmitte zu provozieren.

keine Ahnung, aber schlicht und schön
Blick in die Alcantara-Schlucht
Annette auf dem Weg zur Burgruine

Das aber soll uns nicht stören, können wir die Blechansammlung doch umgehen und finden uns danach auch schon in einer Gasse, die bergauf zu drei Kirchen aus dem 16. und 17. Jahrhundert führt. Etwas suchen müssen wir hingegen den Eingang auf den Weg, der hoch zum Kastell führt.

Zwischen zwei, in Teilen baufälligen Gebäuden finden wir schließlich einen Trampelpfad, der uns ein paar Meter weiter einen ersten schönen Ausblick über Francavilla di Sicilia und den Bergen dahinter bietet.

Blick über Castiglione zum Ätna
Burgruine oberhalb von Francavilla

Oben angekommen, sind wir überrascht, wie schmal der Bergrücken ist, auf dem die Burg einst errichtet wurde. So geht es auf beiden Seiten der eng gebauten Ruine mehr als hundert Meter steil bergab. Da es außerdem recht windig und der Weg stellenweise schwierig ist, empfiehlt es sich, die letzten Meter vorsichtig anzugehen.

Soll heißen: Kamera rein in den Rucksack und ab und zu die Hände zur Hilfe genommen. Die Mühe aber lohnt, eröffnet sich uns oben auf der Burg doch ein recht guter Ausblick über Castiglione zum Nordhang des Ätnas. Schaut man nach unten, sieht man außerdem kleinere Schluchten der Alcantara.

Blick in die Alcantara-Schlucht
Bergland zwischen Francavilla und Linguaglossa
Lars oben auf der Burg
VG Wort
Anzeige