Anzeige

Ankunft auf Sizilien

Blick in den Crateri Silvestri
Geländebusse am Ätna

In Catania landen wir pünktlich, die Einreise ist kein Problem und auch das Warten aufs Gepäck können wir uns sparen, da wir für die paar Tage nur Handgepäck mitgenommen haben. So dauert es nach unserer Ankunft auf Sizilien keine 20 Minuten, bis wir die Autovermietung Alamo suchen. Was etwas verwirrend ist. Denn entgegen unserer Erwartung, prangt nirgends ein großes Schild mit Alamo drauf,

sondern wird Alamo hier von Maggiore vertreten. So wie wir den Schalter in einem kleineren Gebäude außerhalb des Terminals gefunden haben, geht aber alles schnell und bekommen wir nicht nur genau das Modell, welches wir gemietet haben, sondern außerdem einen Neuwagen mit Kilometerstand 4!

Gole Alcantara
Gole Alcantara

Also flugs eingestiegen, Rückwärtsgang eingelegt... hoppla der hakt ein wenig und ratsch, reiß ich die zu kleine Abdeckung der Schaltung heraus. Na ja, ist halt ein Fiat. Das war dann aber auch das einzige Problem, was wir mit dem Wagen hatten. Um nicht zu sagen: am Schluss der Reise (nach 732 km) waren wir froh, mit dem Panda einen kleinen Wagen gemietet zu haben.

Denn teilweise sind die Straßen auf Sizilien extrem eng. Was man übrigens auch an den Autos auf der Insel sieht. So haben wir etliche Fahrzeuge gesehen, die an wenigstens einer Seite offensichtlich mal irgendwo nicht hindurch gepasst haben.

in Castelmola
Castelmola
VG Wort
Anzeige