Anzeige

Victoria

Stadtrundgang und Marktbummel

Hauptstraße mit Uhrturm
Typsich, alle Ampeln stehen auf rot.

In Victoria lernen wir Nathalie, unsere Reiseleiterin, kennen. Da sie kein Deutsch spricht, will sie uns zwar zuerst zu ihre Kollegen in eine andere Gruppe stecken. Der aber entschuldigt sich, da er bereits alles auf Englisch und Italienisch vortragen müsse. Noch eine dritte Sprache wäre zu viel. Ohne uns danach zu fragen, sagt er Nathalie, dass wir Englisch können.

Sieht man uns das an? Wir wissen es nicht, wehren uns aber nicht, weil ich (neben Englisch) noch etwas Französisch verstehe und damit eine klitzekleine Chance habe, ihre Erklärungen zu verstehen, sollte mir im Englischen etwas entgangen sein. Außerdem sind unsere Erfahrungen mit Franzosen außerordentlich gut.

Uhrturm von Mahé
Achtung, einzige Ampelanlage voraus
Nathalie

Eine Viertelstunde später beginnt der Rundgang durch das Zentrum von Victoria. Da es so wenige Sehenswürdigkeiten in der Stadt gibt, dass neben dem Uhrturm aus britischer Zeit sogar eine Ampelanlage, die einzige auf Mahé, zählt, sind diese bald abgelaufen, sodass wir uns schon kurz nach dem Start auf direktem Weg zum Markt befinden. Es ist der einzige, der regelmäßig geöffnet ist bzw. der einzige, bei dem man verlässlich Obst kaufen kann.

Denn, so lesen wir in unserem Reiseführer: »Nahezu jeder Seychellois hat in seinem Garten Früchte im Überfluss. Wer gerade keine hat, dem reicht der Nachbar sie über den Zaun. [...] Diese Nachbarschaftshilfe führt dazu, dass die Nachfrage nach frischem Obst gering ist - Obst kauft man nicht, man hat es.«

auf dem Fischmarkt
hab' mich nicht getraut, Früchte auf die Waage zu legen

Der Markt in Victoria, direkt in der Fußgängerzone, ist dafür recht angenehm für Touristen. Hier wissen die Menschen, dass (fast) kein Urlauber ihren Fisch kaufen kann, und sind zugleich stolz, wenn sie ein besonders großes Exemplar den Gästen präsentieren können. Ebenso lassen uns die Obstverkäufer in Ruhe, sodass wir völlig ungestört Muskatnüsse und Curry kaufen können,

bevor wir weiter zum Souvenirstand mit Ansichtskarten gehen (und prompt eine zu wenig aussuchen). Schön finden wir auch, dass Nathalie zuerst einen Rundgang über den Markt macht und uns dann genug Zeit gibt, um selbst noch ein, zwei Runden zu drehen, bevor wir zurück zur Agentur von Creole Travel müssen und es mit zwei Bussen in die Berge geht.

Fischverkäufer in Mahé
im Zentrum von Mahé
Kuhreiher auf Beuteausschau

Video Rundgang durch Victoria | Seychellen

Rundgang durch Victoria auf der Seychellen-Insel Mahé mit Besuch der Markthalle.
VG Wort
Anzeige