Anzeige

Ausflug in den Süden von Mahé

Der Tag nach unserer Ankunft auf Mahé beginnt früh, ausgesprochen. Um nicht zu sagen, noch bevor es in der Lazare Lodge offiziell Frühstück gibt. Weil wir das Personal aber extra bei Creole Travel haben anrufen und fragen lassen, ob der Ausflug wie gewünscht klappt, richten sie uns am nächsten Morgen zumindest ein kleines Frühstück mit frischem Obst,

Tee und wenigen Scheiben Toast mit Butter, Käse und Marmelade. Na, das ist doch besser als nichts. Als unser Fahrer auf die Minute pünktlich bei der Lodge erscheint, läuft ihm eine der Angestellten sogar entgegen, um ihn zu bitten, fünf Minuten auf uns zu warten.

Fahrt in die Berge
Ausflugsbusse von Creole Travel

Eigentlich hassen wir so etwas ja. Aber weil unsere Lodge absolut abseits liegt, sind wir die ersten Gäste, die er mit dem Bus abholen muss. So schiebt zumindest niemand im Bus Frust und ihm scheint die unverhoffte Pause so früh am Morgen recht zu sein. Was uns etwas wundert: wir bleiben fast die ganze Fahrt über die einzigen im Bus.

Erst, als wir uns schon im Einzugsgebiet von Victoria befinden, biegt er rechts ab, um zwei weitere Urlauber auf Eden-Island abzuholen. Die dann natürlich auch nicht ganz pünktlich sind und doch rechtzeitig, dass wir in Victoria immer noch ein paar Minuten warten müssen, bis dann endlich alle Teilnehmer am Ausflug eingetroffen sind.

Anse Takamaka
Aussicht nach Sainte Anne

Genug der Anfahrt, heute haben wir noch einmal volles Programm mit einem Stadtrundgang in der Hauptstadt Victoria, einer Fahrt quer durch die Berge in den Morne Seychellois Nationalpark bis rüber an die Westküste und von dort weiter in den Süden Mahés.

Mit anderen Worten: Nach der langen Fahrt bis zum Treffpunkt geht es für uns in mehreren Etappen wieder dorthin, wo wir in der Morgendämmerung aufgebrochen sind.

natürlich, eine Schildkröte
Baie Lazare
VG Wort
Anzeige