Anzeige

Curieuse - Spaziergang zur Anse Badamier

Hier geht's lang.
die erste Steigung auf Curieuse
Spazierweg auf Curieuse

Zwei Tage nach unserem ersten Ausflug kommen wir ein zweites Mal nach Curieuse. Statt mit dem Katamaran und einer größeren Gruppe entscheiden wir uns diesmal für ein Wassertaxi, das uns von Praslin ab der Bootsstation Sagittarius zur Insel bringt.

In der Baie Laraie angekommen, erklärt uns der Fahrer den Weg zur Anse José und, auf unseren Wunsch, den Weg auf die andere Seite von Curieuse. Bevor er sich verabschiedet, vereinbaren wir mit ihm, uns in vier Stunden bei der Anse José wieder abzuholen. Zeit genug, um die Insel richtig zu erkunden.

Curieuse
Krebs auf Curieuse

Nach einem zweiten Besuch der Riesenschildkröten und den noch ganz kleinen Riesenschildkröten im hinteren, abgesperrten Gehege verlassen wir die Baie Laraie auf der Nordseite der Bucht. Im nächsten Augenblick sind wir alleine. Der Weg verläuft zunächst parallel zur Küste und führt, so wie wir einen großen, mit Stufen behauenen Granitfels überquert haben, in einen Mangrovenwald.

Krabbe in der Mulde
Insel Curieuse

Da wir die ersten Besucher sind oder auch, weil vormittags allgemein sehr wenig auf Curieuse los ist, entdecken wir beiderseits des Wegs Krebse und Krabben. Bemerken sie uns, sind sie natürlich sofort in ihren Löchern verschwunden.

Doch es bleiben genug übrig, die still halten, sodass wir sie in aller Ruhe betrachten und aufnehmen können. Wobei, einer wäre wohl gerne abgehauen, hatte aber eine flache Mulde mit einem Loch verwechselt. Das nennt man dann wohl dumm gelaufen (-;

Annette fühlt sich auf Curieuse wohl.
Seychellenpalme - Meereskokosnuss
Aufstieg zum Pass zur Anse Badamier
VG Wort
Anzeige